Traffic-Wave-Portal-Werbung

Dienstag, 4. Januar 2011

Verkaufspsychologie für Internetmarketer

Sicher kennen Sie Mario Schneider schon. Mit gerade einmal 21 Jahren hat Mario vor ein paar Wochen einen Launch hingelegt, der seinesgleichen sucht. Nach wenigen Tagen hatten sich 800 Neukunden für Marios "Web 2.0 Traffic System"-Abo angemeldet. Von diesen 800 Neukunden haben satte 600 ihren ersten Mitgliedsbeitrag
bezahlt. Hinzu kommen noch 250 Bestandskunden, die Mario ebenfalls jeden Monat Mitgliedsbeiträge überweisen. Rechnen Sie selbst:

600 Neukunden * 27 Euro = 16.200 Euro pro Monat + 250 Bestandskunden * 27 Euro = 6.750 Euro pro Monat --> Zusammen also dicke 22.950 Euro - Monat für Monat für Monat. Das ist kein schlechtes Einkommen für einen 21-Jährigen, der eigentlich nur deshalb mit dem Internet-Marketing begonnen hatte, um sein Taschengeld auf etwa
1.000 Euro pro Monat aufzustocken.

Damit der Launch sehr erfolgreich wird, hatte Mario S. den Mario W. im September 2010 beim Internet-Marketer-Treffen in Berlin gefragt, ob er ihn bei seinem Launch unterstützen würde. Da Mario W. fand, dass Mario S. wirklich ein super Typ ist, und weil er bei Mario sofort Potenzial für einen Top-Marketer gesehen hat, hat er zugesagt.

Gemeinsam haben sie den Verkaufstext erstellt, den Mario im Verkaufsvideo vor dem Teleprompter abliest. Mario W. ist mit meinem Bruder nach Rottweil gefahren, um das Video mit Mario S. in dem Gemeindesaal einer kleinen Kirche zu drehen. Mario W.´s Bruder hat Mario und ihn gefilmt, während sie den Greenscreen, die Softboxen und den Teleprompter aufgebaut haben. Während des Aufbaus hat sich zwischen Mario und Mario eine sehr interessante Diskussion über Internet-Marketing entwickelt. Einen Vorgeschmack auf die Ergebnisse dieser Diskussion können Sie hier bekommen: --> http://goo.gl/9RJmC

Etwa zwei Wochen nachdem Mario seinen Launch mit einem sensationellen Ergebnis beendet hatte (wie gesagt, 800 Neukunden innerhalb weniger Tage!), sind Matthias Brandmüller und Mario W. gemeinsam nach Florianopolis im Süden von Brasilien geflogen, um sich dort eine kreative Auszeit zu nehmen. Wunderschöne Strände, hochsommerliches Wetter und viele interessante Ideen, die sich zwischen Matthias und Mario durch die zahlreichen Diskussionen ergeben hatten, sind nur einige der Dinge, an die Matthias und Mario sich gern erinnern.

Eines Nachmittags, kurz bevor Matthias und Mario zum Strand aufbrachen, haben die beiden ein Video gedreht, das als eines der wertvollsten Videos überhaupt anzusehen ist. Darin erläutere die beiden die drei psychologischen Anker, die in Marios Schneiders Verkaufsvideo eingebaut sind:
  • Positive Reinforcement von Frank Kern
  •  "Der sich sträubende Held" - ebenfalls von Frank Kern
  • "Das Großmutter-strickt-mir-einen-Wollkragen-Pullover-Angebot" von Mario Wolosz
Im Sommer 2010 war Mario W. in San Diego, um dort persönlich an einem Seminar von Frank Kern teilzunehmen. Das Seminar hat ihn mit Flug und Unterbringung etwa 6.000 US-Dollar gekostet. Positive Reinforcement und "Der sich sträubende Held" waren beides psychologische Anker, die er von Frank Kern in diesem Seminar gelernt hat.

Marios Launch war der erste überhaupt, in dem diese beiden Anker im deutschsprachigen Raum angewendet wurden. Mario war definitiv der erste Marketer, der diese drei Anker im deutschsprachigen Internet in Kombination in einem Verkaufsvideo nutzte.

Die Kombination aus diesen drei psychologischen Ankern ist unglaublich mächtig. Wenn Sie diese Anker in Ihrem Marketing nutzen, dann werden Ihnen Ihre Kunden Ihre Produkte aus den Händen reißen - genauso wie es bei Mario der Fall war.Mario war strikt dagegen, dass ein Video veröffentlicht wird, in dem ich diese drei Anker erkläre. Das ist verständlich, denn Mario S. bezahlte Mario W. für meine Beratung ein Honorar in Höhe von 4.459,01 Euro. Da er dem anderen Mario für eine Sache aber noch einen Gefallen schuldig war, hat er dann doch zugestimmt. sie haben sich letztendlich darauf geeinigt, dass die Erstausgabe der M&M-Show, in der auch dieses Video enthalten ist, maximal 250 Kunden zur Verfügung gestellt wird.

Warum schreibe ich das hier?
Ganz einfach, denn dieses Video (diese Videos!) sind jetzt hier zu bekommen: --> http://goo.gl/9RJmC
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ansehen von Teil 1 für alle!
Kommentar veröffentlichen

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de