Traffic-Wave-Portal-Werbung

Montag, 23. Mai 2011

Hauptbestandteile Internetmarketing

Was sind die Mindestvoraussetzungen für einen Social Media Auftritt / für Internetmarketing?

Ich baue die Komponenten nach den 4 Stufen bis zum Verkauf auf: Kennen - Mögen - Vertrauen - Kaufen

1) Sie brauchen einen Twitteraccount
Hierüber verteilen Sie Ihre News, Ihre Infos und dort finden Sie schnell und zielgruppengerecht neue Interessenten.
  • Twitter ist zum "Kennenlernen".
Beispiel: http://twitter.com/#!/twitt_erfolg_de

2) Sie brauchen eine Facebook-Fanseite
Hier halten Sie "realtime" Kontakt zu Ihren Kunden / Interessenten / Fans.
  • Facbook ist zum "Mögen".
Beispiel: http://www.facebook.com/Twitt.Erfolg

3) Sie brauchen einen Blog
Hier werden längere Artikel, also echter Content / wirkliche mehrwertbietende Inhalte in Artikelform von Ihnen zu Ihrem Spezialgebiet / Ihrer Nische veröffentlicht.
  • Der Blog ist zum "Vertrauen".
Beispiel: http://twitt-erfolg.blogspot.com/
oder auch: http://10minuten-blog.blogspot.com/

--> Punkt 1 - 3 nennt man auch das "Social Media Tripple"!

4) Sie brauchen einen Newsletter / Autoresponder mit FollowUp-Mails
Hier pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Kunden / Interessenten und berichten über Neueigkeiten, verweisen auf Blogartikel und bieten Infos zu Ihrer Nische. Sie bauchen Vertrauen und Kompetenz auf.
  • Der Newsletter ist für mehr "Vertrauen".
Beispiel / Empfehlung: http://www.twitt-erfolg.de/go/KT

5) Sie brauchen eine Squeeze-Page
Für die Einträge in einen Newsletter brauchen Sie natürlich auch eine Squeeze-Page, eine kurze Seite, die Interessenten dazu "verführt" sich in Ihre Liste einzutragen. Am besten ist es, Sie haben ein kleines "Giveaway" ein kostenloses Geschenk, einen Vorgeschmack auf Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung.
Beispiel:  http://1.twitt-erfolg.de/

6) Am Ende brauchen Sie natürlich Ihre Verkaufsseite
Hier wird Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung beschrieben und der Kunde kann kaufen.
  • ... und hier wird dann gekauft ;-)
Beispiel: http://Twitt-Erfolg.de

7) Sie brauchen weitere Profile
Zusätzlich sollten Sie zumindest ein Profil bei vielen anderen sozialen Netzwerken haben, und dieses mit Ihrem Twitterstream verbinden, sowie einen Hinweis auf die Squeezepage / Homepage / FB-Fanseite.
Beispiel: Xing / Google / Plaxo / Viadeo / WKW / ...
Kommentar veröffentlichen

Wellness-Wave.de

Traffic-Wave.de