Traffic-Wave-Portal-Werbung

Samstag, 31. März 2012

Die 10 besten kostenlosen Porno-Seiten im Internet!

Oh, Entschuldigung!
Hab ich mich da in der Überschrift verschrieben?
Ich meinte natürlich

Die 10 besten kostenlosen Twittertools!

(Ha! Ha!) - Sorry ...

1) HootSuite - http://hootsuite.com/
HootSuite ist eine "Multi-Account"-Anwendung mit der man nicht nur mehrere Twitter-Accounts gleichzeitig und parallel bearbeiten kann, sondern auch Facebook, FB-Fanseiten und andere Portale.
Außerdem ist mit Hootsuite auch zeitversetztes Senden von Tweets/Posts/Statusupdates möglich und vieles mehr. 5 Accounts sind kostenlos.



2) Buffer - - http://bufferapp.com/
Dieses Programm kann auch viel mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde.
Nicht nur zeitversetzten Twitttern von Nachrichten, sondern durch viele "Apps" auch sehr gute Einbindung in das restliche Twitterversum.
Auch für das nächste Programm kann ideal mit Buffer verknüpft werden.


3) SocialBro - http://www.socialbro.com/
Ein recht neues Programm und vielleicht gerade deswegen mit Tools, die ich so noch nirgens sonst gefunden habe. Hiermit können Sie nicht nur ganz einfach Ihre Follower z.B. nach Ländern sortieren und ggf. entfolgen. Sie können auch herausfinden zu welcher Uhrzeit Ihre "Gemeinde" mehrheitlich "on" ist und genau zu diesem Zeitpunkt einen Tweet schreiben (lassen).


4) TwtPoll - http://twtpoll.com/
Mit Twtpoll können Sie wirklich ganz einfach und selber Ihre Umfragen erstellen und über Twitter verbreiten. Verschiedenste Fragetypen stehen zur Verfügung und die Anwwendung ist denkbar einfach.

5) ReFollow - http://refollow.com/refollow/index.html

Sortieren und Managen Sie Ihre Follower. Sie kennen ja sicherlich die berüchtigte 2000er-Grenze bei Twitter. Mit dem Programm ReRollow können Sie diese locker überspringen.


6) SocialOomph - http://www.socialoomph.com/
Leider ist bei diesem Programm nicht mehr so viel kostenlos zu nutzen, wie noch vor einem Jahr, doch für zeitversetztes Twittern ist es immer noch die Nr. 1. Hier können Sie Ihre Tweets  über Monate im Voraus schreiben und dann automatischen Senden lassen.

 

7) TwitterFeed - http://twitterfeed.com/
Eines meiner Lieblingsprogramme! Ich nenne es "intern" das Content-Klau-Programm. Mit diesem Tool können Sie JEDEN RSS-Feed auf Ihren Twitteraccount umleiten. So haben Sie immer frische Inhalte, ohne selber etwas schreiben zu müssen.

8) TweePi - http://tweepi.com/
TweePi ist ein weiteres Follower-Management-Programm. Damit können Sie so richtig aufräumen unter Ihren Followern. z.B. schmeißen Sie alle raus (unfollow) deren Account in den letzten 30 Tagen nicht genutzt wurde, oder alle, die keine Profilbild haben. Folgen Sie nur solchen, die Ihnen auch zurückfolgen etc. pp.

9) TweetBackup - http://tweetbackup.com/ 
Sie wollen keines Ihrer "goldenen Worte" die Sie bei Twitter geschrieben haben verlieren? Dann machen Sie ein tägliches BackUp.

10) TweetAdder - http://www.tweetadder.com/
Die Königsklasse der Twitter-Tools! Schauen Sie sich den Funktionsumfang an und entscheiden Sie sich dann, ob sich die Investition lohnt.
Investition? Ich denke hier geht es nur um kostenlose Programme?
Ja, ja, ist ja auch richtig - TweetAdder können Sie zur Probe auch in einer Gratis-Version testen. Die Möglichkeiten sind jedoch so beschränkt, dass es wirklich nur dafür reicht sich einen Überblick zu den Funktionen zu machen, um dann auf die "Pro-Version" umzusteigen (oder eben auch nicht...).
Hier hab ich ein eigenes Video zu der Arbeitsweise von TweetAdder aufgenommen: http://2012.twitt-erfolg.de/TA3.html (PS: bei mir gibt´s auch einen 20%igen Rabatt ...):


PS: Warum die Überschrift? Ich wollte einfach mal schauen, ob es wirklich stimmt, dass dieses Wort Besucher anzieht. Eine Auswertung dazu gibt es in den nächsten Tagen ...
--> Erstaunlich, wie viel "Erfolg" ich mit dieser Überschrift habe.
Keine 3 Monate alt der Beitrag und schon unter den Top 5 Beiträgen der letzten über 4 Jahre!

Warum "Viel Erfolg 2010" momentan wieder so oft aufgerufen wird ist mir ein Rätsel...

Donnerstag, 29. März 2012

DocGoy vs Twitt´Erfolg ;-)

Chancen und Risiken einer Kleingründung im Internet-Marketing

Gastautor - Gastartikel - Fachartikel

Viele Existenzgründer sind verständlicherweise unsicher, ob ihre Geschäftsidee gut auf dem Markt ankommt und ob sie von den Gewinnen daraus leben können. Andere wiederum wollen ihre sichere Arbeit nicht aufgeben. Viele Frauen, die ihre Kinder versorgen müssen, können nicht den ganzen Tag für ihr Unternehmen arbeiten.
Fakt ist, dass nicht jeder Existenzgründer im Internet-Marketing mit seiner Geschäftsidee den Markt sofort erobern und mit hohen Wachstumsraten aufweisen kann. Die Alternative ist somit eine Kleingründung. 
 

Was sind Kleingründungen?

Gemäß der Europäischen Union ist eine Kleingründung eine Gründung, deren Finanzierungsbedarf unter 25.000 Euro liegt. Der Existenzgründer schafft sich somit einen dauerhaften Arbeitsplatz, nicht nur am Anfang der Gründung, sondern auch später als Jungunternehmer.

Nebenerwerbsgründung ist eine besondere Form der Kleingründung

Eine besondere Form der Kleingründung ist die Nebenerwerbsgründung. Von ihr ist dann die Rede, wenn der Existenzgründer hauptberuflich z. B. Angestellter oder Hausfrau und „im Nebenberuf“ selbständig sind. Oder auch dann, wenn die Erträge aus der Gründung nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt vollständig zu bestreiten.

Dass die besonderen Vorteile von Kleingründungen gerade für die „Gründung im Nebenberuf“ zutreffen, zeigt die Gründungsstatistik: Weit über die Hälfte aller Gründungen eines jeden Jahres sind erfahrungsgemäß Nebenerwerbsgründungen, Gemäß KfWGründungsmonitor 2011 sind im Jahre 2010 von allen Existenzgründungen 58 % nebenberuflich angefangen.

Die Nebenerwerbsgründung wird nicht bloß aus wirtschaftlicher Not gewählt, sondern
bestimmte Situationen veranlassen die Menschen dazu, sich nebenberuflich selbständig zu machen. Die Gründe einer Nebenerwerbsgründung sind in der Regel:
  • Arbeitnehmer, die sich hauptberuflich nicht verwirklichen können und somit unzufrieden sind, suchen sich ein neues Betätigungsfeld, z. B. als Internet-Marketer.
  • Potenzielle Umsteiger testen, ob sie ihr Hobby zum Hauptberuf machen können. Wenn sie feststellen, dass es tragfähig ist, fällt die Entscheidung zum Umsteigen leichter.
  • Neugierige wollen selber erfahren, ob sie mit der Selbständigkeit zurechtkommen.
    Mit „Learning by doing“ können Sie Erfahrungen sammeln, die in keinem Lehrbuch zu finden ist. Fachliches und kaufmännisches KnowHow ist zwar erlernbar, jedoch kann keiner die Selbständigkeit erlernen, ohne selber selbständig zu sein.
  • Wenn man ein Arbeitnehmer von der Arbeitslosigkeit bedroht ist, macht sich ein nahtloser Übergang in die Selbständigkeit sehr gut in seinem Lebenslauf. Es macht doch ein Unterschied, ob man aus der Arbeitslosigkeit einen Arbeitsplatz sucht oder aus der Selbständigkeit.
  • Ältere Arbeitnehmer suchen einen Weg, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu nutzen: Eine nebenberufliche Selbstständigkeit im Internet-Marketing bietet die Möglichkeit, eine sinnvolle Beschäftigung mit dem Nützlichen (Geld verdienen) zu verbinden.
Egal ob sie eine Nebenerwerbsgründung aus finanzielle Not heraus oder Selbsterfahrungs-, Trainings oder Sicherheitserwägungen ins Auge fassen: Sie liegen im Trend!

Kleingründungs - Vorteile

Risikominderung

Wer zunächst allein in die Selbständigkeit startet, kann mit einer Kleingründung ohne besondere Kostenbelastungen und zusätzliche Verantwortung für angestellte Mitarbeiter herausfinden, ob seine Geschäftsidee wirklich „trägt“ und der Markt dafür vorhanden ist.

Geringer Finanzierungsbedarf

Wer „klein“ anfängt, kann dies nicht selten auch aus dem eigenen Geldbeutel finanzieren und ist unabhängig von Banken und Sicherheiten für Kredite.

Testphase

Viele Existenzgründer gehen davon aus, dass ihr Einkommen aus der Unternehmertätigkeit zu gering ist, um den eigenen Lebensunterhalt und den der Familie zukünftig allein zu sichern. Mit einer Kleingründung und möglicherweise weiterhin festen Einkünften kann man zunächst einfach testen, ob „mehr drin ist“. Und – nicht zu vergessen – ob man für die Selbständigkeit geeignet ist. Eine Kleingründung eignet sich daher gerade für die Anlaufphase eines Unternehmens und für Existenzgründer im Internet-Marketing, die zusätzlich ein festes Einkommen aus einer angestellten Tätigkeit haben.

Zeitbedarf

Nicht jeder Existenzgründer hat die Zeit, um ein „Full-Time-Unternehmen“ zu führen. Dies betrifft nicht zuletzt Existenzgründer, die für ihre Kinder sorgen müssen. Für Teilzeitgründungen reicht die Zeit womöglich schon.

Zusatzeinkommen

Eine Kleingründung im Internet-Marketing kann auch dazu genutzt werden, ein festes Einkommen aus einer Angestelltentätigkeit „aufzubessern“: entweder um ein zu geringes Einkommen aufzustocken und den Lebensunterhalt zu sichern. Oder aber, um mehr Geld für besondere Ansprüche zur Verfügung zu haben.

Besonderheiten für Kleingründer

Steuer

Das Finanzamt akzeptiert es auf Dauer nicht, wenn eine selbständige Tätigkeit – auch im Nebenerwerb – nur Verluste „einfährt“ und auch nach mehreren Jahren keine Gewinne erzielt.
Anstelle einer Selbständigkeit unterstellt man hier eine so genannte „Liebhaberei“, für die es keine Steuererleichterungen gibt. Achtung: Steuerlich geltend gemachte Betriebsausgaben können bis zu einer Frist von etwa acht Jahren ggf. zurückgefordert werden.
Sozialversicherung

Selbständige müssen in der Regel ihre Kranken-, Renten-, Pflegeversicherung selbst bestreiten (Ausnahmen bei den Freien Berufen). Angestellte Nebenerwerbsselbständige zahlen (wie alle Arbeitnehmer) 50 Prozent ihrer Sozialversicherungsbeiträge selbst, die anderen 50 Prozent zahlt der Arbeitgeber. Arbeitslose sind über die Bundesagentur
für Arbeit sozialversichert.

Finanzielle Förderung von Kleingründungen

KfW-Gründerkredit – StartGeld

Gefördert werden Existenzgründer, kleine Unternehmen und Freiberufler, die über die erforderlichen fachlichen und kaufmännischen Qualifikationen verfügen und deren Gesamtfremdfinanzierungsbedarf 100.000 Euro nicht übersteigt. Ist der Finanzierungsbedarf höher, kommt der KfW-Gründerkredit – Universell infrage. Finanziert werden Investitionen, auch Betriebsmittel, und zwar bis zu 100 Prozent. Eine Antragstellung ist bis zu einem Unternehmensalter von drei Jahren möglich. Gefördert wird auch eine Gründung im Nebenerwerb, wenn das Unternehmen mittelfristig auf den Vollerwerb ausgerichtet ist. Außerdem finanziert der KfW-Gründerkredit – StartGeld nach einem unternehmerischen Scheitern auch erneute Gründungen.
Höchstbetrag 
100.000 Euro

Laufzeit
Fünf bis zehn Jahre und ein bis zwei tilgungsfreie Anlaufjahre. Eine kostenfreie außerplanmäßige Tilgung ist nur gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Teamgründung
Bei mehreren Existenzgründern kann für das gleiche Vorhaben der Höchstbetrag je Existenzgründer in Anspruch genommen werden.

Zinssatz
Der Zinssatz ist fest.

Sicherheiten
Sind Sicherheiten vorhanden, müssen sie auch zur Absicherung des Darlehens mit herangezogen werden. Allerdings wird ein Darlehen auch dann bewilligt, wenn die Sicherheiten nicht ausreichen, da die KfW Bankengruppe die Hausbank obligatorisch zu 80 Prozent von der Haftung freistellt.

Kombination mit anderen Fördermitteln
Eine Kombination mit anderen Existenzgründungsprogrammen ist nicht möglich. Der Gründungszuschuss der Arbeitsagentur kann allerdings zeitgleich in Anspruch genommen werden.

Antragstellung
Der KfW-Gründerkredit – Startgeld muss vor Beginn des Vorhabens beantragt werden. Der Antrag an die KfW Bankengruppe muss über die Hausbank (Bank oder Sparkasse) des Gründers bzw. Unternehmers gestellt werden.

KfW-Gründerkredit – Universell

Gefördert werden gewerbetreibende oder freiberufliche Existenzgründerinnen, Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen mit einem Fremdfinanzierungsbedarf von bis zu 10 Mio. Euro. Die Antragsteller müssen über die erforderliche fachliche und kaufmännische Eignung für die unternehmerische Tätigkeit verfügen. Finanziert werden Investitionen und Betriebsmittel. Eine Antragstellung ist bis zu einem Unternehmensalter vondrei Jahren möglich.

Höchstbetrag
10 Mio. Euro

Laufzeit
Fünf, zehn oder zwanzig Jahre mit ein bis drei tilgungsfreien Anlaufjahren.

Sicherheiten
Bankübliche Sicherheiten sind notwendig.

Eigenkapital
Die Höhe des erforderlichen Eigenkapitals hängt u. a. vom Wert der Sicherheiten ab.

Zinssatz
Der Zinssatz orientiert sich an der Bonität und den Sicherheiten des Antragstellers.

Kombination mit anderen Fördermitteln
Eine Kombination mit anderen Existenzgründungsprogrammen ist möglich.

Antragstellung
Der KfW-Gründerkredit – Universell muss vor Beginn des Vorhabens beantragt werden. Der Antrag an die KfW Bankengruppe muss über die Hausbank (Bank oder Sparkasse) des Gründers bzw. Unternehmers gestellt werden.

Agentur für Arbeit

Gründungen aus der Arbeitslosigkeit werden von der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Anträge müssen bei den Arbeitsagenturen vor Ort gestellt werden.

Mikrokredit

Viele Existenzgründer benötigen nur wenige tausend Euro als Startkapital. Ohne Eigenkapital und Sicherheiten haben sie bei Banken und Sparkassen in der Regel keine Chance auf einen Kredit. Finanzierungsalternative: der Mikrokredit.

Er wird aus Mitteln des ERP-Sondervermögens, die das BMWi bereitstellt, sowie der KfW Bankengruppe, der GLS Bank und Geldern aus dem Europäischen Sozialfonds, die vom BMAS verwaltet werden, finanziert.




Einstiegsgeld: für ALG-II-Empfänger

ALG-II-Empfänger können von ihrem Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Schritt in die Selbständigkeit das Einstiegsgeld erhalten. Das Einstiegsgeld kann bei Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II gewährt werden. Darüber hinaus können zusätzliche Existenzgründungshilfen (z.B. für die Anschaffung von Betriebsmitteln) gewährt werden, wenn dies für die erfolgreiche Eingliederung in das Erwerbsleben erforderlich ist.

Die Entscheidung über die Höhe der Förderung wird auf der Grundlage der Verordnung zur Bemessung von Einstiegsgeld getroffen. Sie orientiert sich an der Dauer der Arbeitslosigkeit und der Größe der Bedarfsgemeinschaft. Ein Rechtsanspruch auf das Einstiegsgeld besteht nicht. Es handelt sich um eine Kann-Leistung.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Autor: Jakob Linnemann
Mein Name ist Jakob Linnemann. Ich bin seit 1989 selbständig als Existenzgründungs- und Unternehmensberater. Bis vor ca. 2 Jahren habe ich meine Kunden (Mandanten) vor Ort beim Kunden oder in meinem Büro beraten.
Die Zeit hat sich jetzt gewandelt. Immer mehr Unternehmen arbeiten mit dem Internet. So arbeitet ein Handwerksmeister hier um die Ecke mit Google AdWords-Anzeigen, um Kunden regional zu werben. Das war für mich ein Grund, mich im Internet auch umzuschauen. Das war vor 2 Jahren.
Heute habe ich mich auf mich auf Internet-Marketing spezialisiert und bin im Februar 2012 mit meinem einjährigen Online-JaLi-Existenzgründungs-Kurs auf dem Markt gekommen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Erfolg mit Ihrem Vorhaben und freue mich, wenn ich Sie in meinem JaLi-Existenzgründungs-Kurs begrüßen darf!

Herzliche Grüße
Jakob Linnemann

Dienstag, 27. März 2012

IHRE Werbung bei Twitter?

Dieses Video zeigt Ihnen, worum es geht [engl.]:



Hier der Link zur Anmeldung: https://business.twitter.com/de/advertise/start/

OK - es ist NOCH in der beta-Phase - doch es wird kommen - so wie die Facebook-Ads.

Montag, 26. März 2012

Nischen-Seiten Challenge: Bericht 4/5

Moin!
... und schon wieder sind ZWEI (!) Wochen rum ...

Zumindest habe ich es noch geschafft einige "vorher"-Fotos von dem Beispielauto zu machen.



Das war´s dann aber auch schon.

Seit Freitag habe ich nun wenigstens meinen neuen PC und ihn soweit es ging wieder zu "meinem" Computer gemacht.
Also meine täglich genützten Programme installiert und die gesicherten Daten wieder aufgespielt.
Hat ja auch seine postitiven Seiten so ein kompletter Neustart.
Ist fast wie ein Umzug. Es wird zwar fast alles noch verpackt, aber einige Kartons werden gar nicht mehr geöffnet und dann vielleicht nach Jahren weggeschmissen.

Unglaublich, was für ein Datenmüll sich so alles innerhalb von wenigen Jahren auf der Festplatte ansammelt. Die neue Festplatte sieht noch total aufgeräumt aus und das Hochfahren von Windows 7 geht richtig flott ...

Da ich mich in letzter Zeit ziemlich intensiv mit Internetsicherheit beschäftigt habe und gleichzeitig nach wie vor sowohl sparsam als auch proxisorientiert bin, stelle ich hier zumindest einmal meine Maßnahmen vor, die ich bisher getroffen habe, um einem solchen Mega-GAU in Zukunft zu entgehen.

1) Diesen Tipp finde ich besonders gut, der er NICHTS kostet und trotzdem ein Maximun an Sicherheit bietet. Gerade bei der Neuinstalation des PC´s ist diese Methode einfach anzuwenden.
Arbeiten Sie (unter Windows) NICHT als Admin, sondern erstellen Sie ein extra Benutzerprofil mit dem Sie täglich online gehen. Jetzt wird bei jeder Änderung bzw. unfreiwilligem Download nachgefragt ob Änderungen vorgenommen werden dürfen. Als "einfacher" Benutzer haben Sie nämlich nicht die Admin-Rechte Änderungen an den Einstellungen, dem Betriebssystem vorzunehmen.
2) Ich habe mir noch eine spezielle externe Festplatte gekauft, die kontinuierlich und parallel zur Arbeit eine Datensicherung vornimmt. Zusätzlich speichere ich wöchentlich meine DATEN auf einer weiteren externen Festplatte.

3) Über Empfehlungen habe ich jetzt einige interessante Hinweise auf kostenlose Virenprogramme bekommen
So, das war es für die letzten beiden Wochen...
Geplant ist, das wir es wenigstens vor Ostern noch schaffen das Auto zu waschen und die "Nachher"-Fotos zu machen. Mit den "How-to-do"-Fotos kann dann das eBook geschrieben werden.
Für nächste Woche ist dann zumindest auch noch geplant die Verkaufsseite mit Hilfe eines Templates / einer Vorlage zu gestalten.

PS: Wenn Sie schon bis hierher gelesen haben, würde es mich freuen, wenn Sie an meiner Umfrage zu Twitter teilnehmen könnten: http://twitt-erfolg.de/umfrage

Anhang --------------------------------------------------------- Anhang

Das Projekt: "Auto-Pflege-Tip":

- Verkaufsseite - Domain: http://Auto-Pflege-Tip.de
- Social-Media-Trias:
Meine Berichte:

Start 24.2.2012 27.2.2012 05.03.2012 12.03.2012
19.03.2012 26.03.2012 02.04.2012 09.04.2012 16.04.2012
23.04.2012 30.04.2012 07.05.2012 ??? ???

Alle anderen Berichte finden Sie im Hauptquartier auf:

Freitag, 23. März 2012

Der Heilige Gral des Internetmarketings ...

Ein Jahr ist es jetzt her, da brachten 4 Recken und 2 holde Maiden den "Heiligen Gral" des Internetmarketings dem sehnlichst wartenden Volke.

Junker Philipp, Sir Jens, DocGoy, die edle Beatrice sowie die Eheleute Lena und Thomas Fieber schlossen sich zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammen und machten sich auf den beschwerlichen Weg der Suche.

Nach viel Mühsal, Entbehrungen und allerlei Gefahren war es endlich vollbracht.
Das Internet Marketing Coaching Team fand den "Heiligen Gral"...

Das Volk tanzte und frohlockte ausgelassen und feierte die Helden!

Zur einjähringen Wiederkehr dieses denkwürdigen Tages gibt es für alle Unwissenden und nach Erleuchtung Suchenden dieses erhabene Angebot:


Die wahre Geschichte: http://imct.twitt-erfolg.de/

Mittwoch, 21. März 2012

Ich brauche Ihre Hilfe bei dieser Umfrage!

Für die Neuauflage meiner Videoschulung bzw. meines eBooks "Twitt´Erfolg" brauche ich Ihre Hilfe.
Die Umfrage ist komplett anonym und auch Ihre IP wird NICHT gespeichert!

Create your free online surveys with SurveyMonkey, the world's leading questionnaire tool.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Immer noch klasse und aktuell!


Das Web2.0-Traffic-System von Mario Schneider zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Produkte kostenlos über Soziale Netzwerke vermarkten können.

--> ... und bald gibt es was ganz Neues vom Mario Schneider:

Die Web2.0-Traffic-System-Schulung ist nach wie vor aktuell und wird von Mario regelmäßig überarbeitet und aktualisiert!
Keywords: Social Media Marketing, Marketing, Web 2.0, Traffic, Besucher, Kostenlose Besucher, Twitter, Facebook, YouTube, Internetmarketing, Onlinemarketing
Twitter und Facebook in Verbindung mit dem eigenen Blog. Social Media Marketing, Vermarktung im Web2.0, Personal Branding, sich als Experte positionieren

Testen Sie es einfach für 5,- € im ersten Monat! http://twitt-erfolg.de/Web20

Hier ein kurzer Auszug aus seinen Inhalten:

Wochenlektion 1 -- Wordpress Blog installieren
Wochenlektion 2 -- Twitter
Wochenlektion 3 -- YouTube und Facebook
Wochenlektion 4 -- Geld verdienen
Wochenlektion 5 -- Blogoptimierung
Wochenlektion 6 -- Twitter: Systematischer Followeraufbau
Wochenlektion 7 -- Videomarketing (1)
Wochenlektion 8 -- Videomarketing (2)
Wochenlektion 9 -- Bookmarking
Wochenlektion 10 -- Facebookmarketing
Wochenlektion 11 -- Xing
Wochenlektion 12 -- myON-ID
Wochenlektion 13 -- Blogverzeichnisse und Blogtraffic
Wochenlektion 14 -- Intensives Twittermarketing (Gewinnspiel)
Wochenlektion 15 -- „Trafficschleudern"
Wochenlektion 16 -- Opt-In-Seite (1)
Wochenlektion 17 -- Opt-In-Seite (2)
Wochenlektion 18 -- Opt-In-Seite (3)
Wochenlektion 19 -- SEO für Twitter
Wochenlektion 20 -- Gute Testimonials
Wochenlektion 21 -- Empfehlungsmarketing im Web2.0
Wochenlektion 22 -- Flickr.com
Wochenlektion 23 -- Podcasting (1)
Wochenlektion 24 -- PHP-Scripte für das Blog
Wochenlektion 25 -- Das eigene Facebook-Blog
Wochenlektion 26 -- Podcasting (2)
Wochenlektion 27 -- apture.com
Wochenlektion 28 -- Wikis
Wochenlektion 29 -- Imageaufbau
und noch viel mehr bist zur Wochenlektion 55

Dieses Video habe ich vor kurzem erst gefunden - obwohl es schon vom April 2011 ist.
Interessant, dass auch Mario einen Roten Faden im Internetmarketing beschreibt. Die Idee hatte ich ja auch ;-)

Donnerstag, 15. März 2012

Jetzt sehen alle meine Seiten plötzlich richtig professionell aus ...

... und wie hab ich das geschafft?
Mit einem genialen Hilfsmittel: TEMPLATES!
Was bedeutet das?
Templates sind einfach Vorlagen von "leeren" Internetseiten.
Diese können relativ schnell und einfach angepasst werden. Der eigene Text und eigene Bilder können hinzugefügt werden und das Video wird ausgetauscht. Fertig!
Das komplette professionelle Aussehen, das Seitendesign bleibt erhalten.
Diese Vorlagen sind getestet und nach allen Regeln der Verkaufskunst erstellt worden.
Das hätte ich alleine nie so gut hinbekommen.
Meine eigenen Verkaufszahlen haben sich fast verdoppelt, nur weil meine Seiten jetzt besser aussehen.
Probieren Sie es doch auch einfach einmal aus.
Die Vorlagen, die ich selber verwende und die in der Herstellung und Optimierung sicher hunderte von Euros gekostet haben, bzw. kosten würden, wenn Sie das von einem Designer erstellen lassen würden, bekommen Sie zum absoluten Hammerpreis!

Mittwoch, 14. März 2012

Es geht los - HypnoticMind!

Jetzt geht´s los!! -->  http://twitt-erfolg.de/HM
____________________________________________________
Das perfekte Gefühl! Warum Kunden nach dem Kauf eines Produktes ein unaufhörliches Verlangen nach weiteren "passenden" Produkten haben...

Kaum ein Produkt ist derzeit wieder so im Gespräch wie das "mystische" HypnoticMind! Und keiner weiß so recht, um was es geht, was es beinhaltet und wie man ran kommt... doch alle reden bereits davon und die Spannung ist sprichwörtlich mit Händen zu greifen. Ob dies nun Zufall oder eher die hohe Kunst des Marketings und der Kundenverführung ist, das mag jeder für sich selbst beantworten. Für mich jedenfalls steht fest: Der bekannte und sympathische Gründer von Digitale-Infoprodukte.de Tobias Knoof lässt nun nach monatelangen Warten endlich die sprichwörtliche Katze aus dem Sack!

Bereits seit Mitte letzten Jahres, also vor über 9 Monaten (!) wurde über HypnoticMind... dem Nachfolger des TrafficPrisma und zweiten Teil einer Triologie... gesprochen, und selbst bei Massenseminaren wie bei T. Harv Eker letztes Jahr in Berlin kam es bereits zu Menschenaufläufen bei den ersten offiziellen Ankündigungen rund um HypnoticMind. Was seit dem geschehen ist, ist eine Menge... eine Menge aufgewirbelter Staub, eine Menge Emotionen und eine Menge Menschen, die in hochlobenden Tönen und mit großer Erwartungshaltung von HypnoticMind und dem sich immer weiter emotionalisierenden Launch sprechen.

Doch wie auch in den letzten Wochen findet man wieder und wieder nur kleine Informationsbröckchen über den mystischen "HypnoticMind-Masterkurs", welcher sich wohl speziell mit tiefenwirksamen Kauf-Verhaltenstriggern, emotionaler Verkaufspsychologie und hypnotischen Sprachmustern beschäftigt. Ich selbst habe mich daher schon mit einigen Interviews und Beiträgen zu diesem Thema von Tobias im Vorfeld beschäftigt... und bin heute besonders Stolz, Ihnen einen ersten wirklich tiefen Einblick in das Original-Produkt liefern zu können.

Der folgende Auszug ist ein ORIGINAL-Auszug aus dem lang erwarteten HypnoticMind-System... Das was man liest, ist an sich schon wertvoll... und trotzdem nur ein Auszug dessen was da kommt! Nämlich 28 wissenschaftlich erforschte und tief im menschlichen Verhalten verwurzelte "Kaufrausch"-Effekte... angereichert mit zahlreichen hypnotischen Wortlisten und tiefenwirksamen, emotionsgeladenen Neuro-Mustern. Freuen Sie sich also über die folgenden Zeilen und über die "Wahrheit" des äußerst merkwürdigen Diderot-Effektes...

Die Wahrheit über den Diderot-Effekt

Der Diderot-Effekt entstammt aus der Konsumforschung und beschreibt den Zwang, nach dem Kauf eines Produktes weitere passende Folgeprodukte zu kaufen, um ein „stimmiges“ Gesamtbild zu schaffen. Der Effekt ist praktisch in der gesamten Wirtschaft zu finden und wird von Psychologen wie Soziologen sogar als „Innovationsmotor“ beschrieben. Durch das unaufhörliche Verlangen der Kunden nach passenden, neuen und sich ergänzenden Produkten, sehen sich Unternehmen förmlich gezwungen, möglichst schnell neue Angebote, Produkte und Dienstleistungen zu veröffentlichen. Der Effekt beschreibt zudem eine ganz außerordentliche Wirkung auf das Konsumverhalten und damit auf die Verkaufsstrategien.

Die Bezeichnung des Phänomens geht auf den französischen Aufklärer Denis Diderot zurück, welcher den Effekt auch als „Kaufketten-Zwang“ bezeichnete. Die Auflösung einer harmonischen Gesamtheit (z. B. „ein passendes Kleid + Schuhe + Handtasche“) führt dabei zu Änderungen im Gesamtbild der Person, zum Bruch der sogenannten „Diderot-Einheit“. Das heißt: Für ein (erneutes) stimmiges Gesamtbild wird es (unbewusst) notwendig, weitere Schritte (Käufe) zu unternehmen.

„Durch den Kauf eines neues Details, z.B. eines Möbelstücks, verändert sich das gewohnte SOWIE das angestrebte Gesamtbild. Unzufriedenheit entsteht, der Wunsch nach´Ergänzung´ wächst und die Konsum-Kettenreation wird ausgelöst.“

Da sich aber durch weiteren Konsum die Diderot-Einheit immer wieder neu bildet oder verformt, ist nie ein stimmiges „Endbild“ möglich. Der Diderot-Effekt ist somit auch verantwortlich für den sogenannten Kaufrausch, für außer Kontrolle geratene Kaufschübe und für Kaufsucht, um möglichst schnell das Gesamtbild zu „korrigieren“ (was es aber letztendlich nur um so schneller verändert).

Der Diderot-Effekt ist dabei außerordentlich mächtig und findet intensive Anwendung in der Werbe- und Verkaufspsychologie sowie der Kampagnenplanung großer Konzerne. Praktisch ganze Branchen bedienen diesen Effekt mit sogenannten Upsell-, Downsell-, One-Time-Offer- und Cross-Sell-Strategien und setzen damit jährlich Milliarden um.

Das Phänomen wird mit jedem Erwerb einer Ware oder Dienstleistung auf´s neue ausgelöst und lässt damit ein neues „momentanes Gesamtbild“ SOWIE ein „wünschenswertes Endbild“ im Kopf des Kunden entstehen, was die bisher bestehende Diderot-Einheit aber wieder „zerstört“.

Die Lösung der meisten Kunden lautet dann: Erwerb einer neuen, zusätzlichen, dazugehörigen und „passenden“ Sache, um das Gesamtbild (weiter) zu vervollständigen. Das paradoxe daran ist, dass sich mit dem Erwerb der neuen Sache das Gesamtbild aber gar nicht komplettieren KANN, da sich die Diderot-Einheit (das was zusammen gehört und sich bisher harmonisch angefühlt hat) AUFGRUND des Neuerwerbs im Kopf neu formt. Die Diderot-Einheit „zerbricht“ und der Kreislauf beginnt von vorn und hält so eine ganze Gesellschaft in der „Konsumschleife“ („Das brauch ich noch!“).

„Der Diderot-Effekt bringt Menschen dazu, passende Folgeprodukte zu kaufen, sobald diese als solche erkannt werden. Folgeprodukte müssen dabei aufbauend, ergänzend und vervollständigend auf das vorangegangene Produkt wirken.“

Ein Gegenstand führt so zum nächsten, denn jedes Produkt transportiert eine Bedeutung. Menschen erwerben nicht Dinge, um der Dinge willen, sondern aufgrund der dahinter stehenden Emotionen. Wir versuchen uns daher mehr oder weniger Wünsche zu erfüllen, welche die angestrebten Emotionen verursachen. Hierin liegt auch die Grundidee des „Brandings“, nämlich Produkte, Waren und Dienstleistungen so „aufzuladen“, dass sie von der angestrebten Zielgruppe als äußerst angenehm und erstrebenswert empfunden werden. Die Aufladung entsteht dabei immer durch emotionale Kommunikation mit der Zielgruppe (mithilfe von Texten, Bildern & Videos), gekleidet in Storys.

Jeder Mensch ist nach Einheit und Harmonie bestrebt. Deshalb wählt er die Dinge so, dass sie ein sinnvolles Ganzes ergeben, eine Diderot-Einheit. Wird diese „disharmoniert“, entsteht der Zwang zur Wiederherstellung der Einheit. Dieses äußerst merkwürdige Phänomen ist jedoch tief in der menschlichen Psyche verwurzelt und einer der Urinstinkte und Antriebskräfte allen Lebens: Das Streben nach Harmonie, Ganzheit und Einheit.

Haben wir uns für ein Produkt entschieden, so kaufen wir meist noch weitere „passende“ dazu. Im Sinne des Marketings müssen Sie daher Ihre Angebote so entwickeln, dass diese als neu & innovativ wahrgenommen werden und auf eine ganz besondere Weise die Welt ihrer Kunden „ergänzen“. Produkte, Angebote und Dienstleistungen sollten als „Folgeprodukte“ kommuniziert werden. Ebenso haben sich Serien, Updates, Upgrades & neue Versionen als marketingstrategisch sinnvoll erwiesen.

„Erstellen Sie neue Versionen sowie Serien von Ihren Produkten. Alles was einen Seriencharakter hat oder einer neuen, aktualisierten Version entspricht, löst neben der Sammelleidenschaft auch den Diderot-Effekt aus.“

Das Phänomen kann einen Kaufrausch genauso erklären wie übermäßige Kaufzurückhaltung, einen Megatrend genauso wie einen starken Gegentrend und eine Begeisterung genauso wie eine strikte Verweigerung gegenüber einem Produkt. Die unbewusste Angst vor dem Verlust der (Diderot-)Einheit ist ebenso stark, wie der Wunsch nach noch größerer Harmonie, nach noch mehr Wachstum und nach dem Erreichen der eigenen großen Lebensziele.

Alles was dem zuträglich ist, erfährt Konsum, es entsteht ein Markt. Alles was dem abträglich ist, wird abgelehnt, die Aufmerksamkeit abgezogen. Unterstützen Sie daher Ihre Kunden mit wirklich hilfreichen, aufbauenden, zusammengehörigen, ergänzenden und komplettierenden Produkten, um die „gefühlte“ Einheit der Dinge wieder herzustellen. Arbeiten Sie dabei mit Produktserien, neuen Produktversionen, Folgeprodukten, Upgrades oder teilen Sie Ihre Produkte in kleinere Einheiten.

„Kaufketten können Sie besonders durch den strategischen Einsatz von Upsells, Downsells, Cross-Sells und sogenannten One-Time-Offern (einmaligen Angeboten) aufbauen.“

Konkret bedeutet das: Verkaufen Sie ein Hauptprodukt (oder eine Lightversion), leiten Sie den Kunden durch den Warenkorbprozess, und empfehlen Sie ihm anschließend ein passendes Folgeprodukt (Vollversion), welches sich im Idealfall perfekt ergänzt und auf das erste Produkt aufbaut sowie eine Preisdifferenz von 50-70% nach oben oder unten hat. Dies könnte folgendermaßen aussehen:
  •     Hauptprodukt: Lernkurs für 500€ ...Upsell: Videotraining für 100€
  •     Hauptprodukt: Software für 300€ ...Upsell: Plugin/Addon für 60€
  •     Lightversion: CMS-System für 70€ ...Upsell: Vollversion für 300€ (+200€ Bonis dazu)
  •     Lightversion: Kinofilm für 30€ ...Upsell: Box „ Directors Cut“ + Autogrammposter für 100€
Die Idee ist es jedoch, dem Kunden ZUERST das Hauptprodukt einzeln zu verkaufen & DANACH den passenden Upsell anzubieten, damit der Kunde seine „Diderot-Einheit“ vervollständigen kann. Ein Produkt führt somit zum nächsten und der Seriencharakter entsteht. Klick... surr!

Weitere Möglichkeiten für Upsells, Downsells, Cross-Sells & „One-Time-Offer“ Angebote:
  •     Wandeln Sie Ihr Ebook in ein Hörbuch (hoerbuch-sprecher.de)
  •     Zeichnen Sie mit Screencapture-Tools Ihre Powerpoint-Unterlagen auf
  •     Interviewen Sie andere Experten und schneiden Sie die Gespräche mit
  •     Filmen Sie Ihre Seminare und bieten Sie die Filme als Download an
  •     Bieten Sie zu hochpreisigen Produkten & Bundles Ratenzahlungen an
  •     Formatieren Sie komplette physische Produkte in digitale Produkte um
  •     Bieten Sie ein zusätzliches Premium-Coaching oder VIP-Bereiche an
  •     Erstellen Sie eine Sammlung von Checklisten (Menschen lieben Checklisten!)
Checkliste für die Praxis

Um den Diderot-Effekt gewinnbringend in Ihrem eigenen Online-Business einzusetzen, nutzen Sie die Anregungen auf der folgenden sorgfältig zusammengestellten Checkliste...
  1.     Der Diderot-Effekt beschreibt den Zwang von Menschen, nach dem Kauf weitere passende Produkte kaufen zu müssen, um ein „stimmiges“ Gesamtbild (wieder) zu erschaffen. Der Effekt wird auch als „Kaufketten-Zwang“ bezeichnet und beruht auf der Auflösung einer harmonischen Gesamtheit (z. B. „ein passendes Sofa + Teppich + Gardinen“). Jede Änderung im Gesamtbild wird dabei als „störend“ empfunden, es kommt zum sogenannten Bruch der „Diderot-Einheit“. Der Käufer empfindet den Zwang, sein Gesamtbild korrigieren zu müssen.
  2.     Für ein (erneutes) „stimmiges“ Gesamtbild wird es (unbewusst) notwendig, weitere Schritte (Käufe) zu unternehmen. Da sich aber durch weiteren Konsum die Diderot-Einheit immer wieder neu bildet, ist nie ein stimmiges „Endbild“ möglich, da dieses sich eben mit jedem Kauf ändert. Der Diderot-Effekt ist somit auch verantwortlich für den bekannten Kaufrausch, für außer Kontrolle geradene Kaufschübe und für Kaufsucht im weitesten Sinne.
  3.     Das Phänomen zwingt den Kunden unbewusst möglichst schnell sein neu entstandenes Gesamtbild zu „korrigieren“ (Die Jacke passt nicht mehr zur Hose, der Sessel nicht mehr zur Schrankwand). Bieten Sie daher Ihren Kunden über gezielte Upsell-, Downsell-, One-Time-Offer- und Cross-Sell-Strategien weiterführende, aufbauende, passende, ergänzende, vervollständigende und „zusammengehörige“ Produkte an (oder teilen Sie Ihre Produkte).
  4.     Das merkwürdige ist jedoch, dass es für den Diderot-Effekt keine „Unterbrecher“ zu geben scheint. Er wird mit jedem Erwerb einer Ware oder Dienstleistung auf´s neue ausgelöst und lässt damit ein neues „momentanes Gesamtbild“ SOWIE ein „wünschenswertes Endbild“ im Kopf des Kunden entstehen, was die bisher bestehende Diderot-Einheit immer „zerstört“.
  5.     Es ergibt sich daher, dass sich mit dem Erwerb einer neuen Sache das Gesamtbild nie komplettieren kann, da sich die Diderot-Einheit („was zusammen gehört“) AUFGRUND eben des Neuerwerbs neu im Kopf des Kunden formt. Der Diderot-Effekt bringt Menschen allein durch den „Erstkauf eines Produktes“ dazu, mit zunehmender Vertrautheit passende Folgeprodukte zu kaufen, sobald diese als solche erkannt werden. Der Kunde wird zum Stammkunde und die Bequemlichkeit tut ihr übriges. Arbeiten Sie zusätzlich mit Produktversionen, Serienprodukten, Folgeprodukten, Updates, Upgrades und nutzen Sie Up- & Downsells.
Übrigens, laut offizieller Website wird HypnoticMind ab 14.03. 2012 um 10 Uhr im Handel sein. Wenn man jedoch den emotionalen Prelaunch und das dazugehörige virale Gewinnspiel betrachtet, dann dürfte nach dem ersten Ansturm kaum was von den 1000 Paketen übrig bleiben. Hinzu kommt, dass die Bestellungen nach der Reihenfolge der Reservierungen ausgeliefert werden. Diese sind zwar grundsätzlich erstmal unverbindlich, doch lieber erstmal "unverbindlich" an Stelle 768 anstatt an Stelle 2448 ;-)
Also, bei Interesse möglichst schnell anmelden unter http://twitt-erfolg.de/HM. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zum großen Gewinnspiel sowie näheres über tiefenwirksame Verkaufspsychologie und hypnotische Sprachmuster. Viel Erfolg!

Um 10:00 Uhr ist es schon zu spät ...

... dann können Sie zwar das lang ersehnte "HypnoticMind" bestellen, aber die 4 Mega-Poster (als Download) im Wert von fast 100,- € gibt es dann nicht mehr gratis!


  • TrafficPirsma
  • TrafficPrisma Black
  • LokalPrisma
  • MobilePrisma
Jetzt noch schnell anmelden und alle 4 Poster kostenlos bekommen:

Dienstag, 13. März 2012

... ganz vergessen ...


PS: Das sagen andere über HypnoticMind...

Reinhard DocGoy, www.Twitt-Erfolg.de
"Ich habe den Eindruck, dass es sich bei HypnoticMind nicht nur um eine angepasste Übernahme einer amerikanischen Marketing-Idee handelt, sondern um etwas wirklich eigenes, neues und spezielles. Ich bin sehr gespannt!"

Fabian Prell, www.video-musik-marketing.com
"Ich bin davon überzeugt, dass HypnoticMind einen Wendepunkt in der Verkaufssprache der Infobranche darstellt."

Günther Egger, www.365tageexperiment.com
"Ich glaube, dass HypnoticMind das Verkaufsverständnis vieler verändern wird. Weg von der Holzhammer-Methode, hin zum leisen und verführerischen Verkaufen."

Klaus Kubielka, www.werbetexten.at
"HypnoticMind wird vielen die Augen öffnen. Diejenigen, die die Macht der Verkaufspsychologie verstehen und anwenden, werden ihre Konkurrenten überrollen."

Marc Perl-Michel, www.unternehmen-macht-spass.de
"Ich glaube, HypnoticMind ist DAS fehlende Bindeglied, damit eine wirklich gute Idee Herz & Kopf von potenziellen Kunden erreicht."

Felix Beilharz, www.neuro-programmer.de
"Was ich bisher gesehen habe, ist jedenfalls sehr vielversprechend. In den USA habe ich schon ähnliche Produkte gesehen, aber im deutschsprachigen Raum gibt es nichts Vergleichbares."

Sebastian Schmitt, Autor des MobilePrisma
"Ich bin fest davon überzeugt, dass HypnoticMind das fehlende Puzzlestück wird, welches der deutschen Internetmarketing Branche endlich aus den Kinderschuhen verhilft!"

Reto Stuber, www.socialmediabuch.com
"Tobias Knoof stellt uns nun mit dem HypnoticMind Masterkurs endlich die Tools und Anleitungen zur Verfügung, um die psychologische Schaltzentrale zu bedienen und im Kopf potenzieller Kunden ein Blitzgewitter der Spannung zu erzeugen."

Norbert Weber, www.seo-hilfe24.de
"Meine Kunden brauchen und warten sehnsüchtig auf HypnoticMind. Bei den kleinen Einblicken, die mir Tobias Knoof bisher gewährt hat kann ich nur sagen: Jede Erwartungshaltung, die ich bisher hatte, wird schon durch die mir bekannten Seiten übertroffen!"

Tom Bergemann, www.marketingclass.de
"Bereits nach 5 Minuten Querlesen steht fest: HypnoticMind ist pures Marketing Gold zum sofort Umsetzen und sofort Umsatz-steigern!"

Cathrin Kilian, www.100wochen.info
"Wenn es mir gelingt, Menschen auf einer tieferen Ebene zu berühren und in Bewegung zu bringen, als Verkäufer, als Coach und als Freund, dann hat HypnoticMind mein Leben bereichert."

Raphaela Brunson, www.internetmarketinggeheimnisse.com
"Der Masterkurs HypnoticMind gewährt tiefe Einblicke in die menschliche Psyche, ist umfassend konzipiert und lehrt nur das, was funktioniert. Mit ihm kann jeder die Sprache der perfekten Verkaufskunst erlernen und sie dann erfolgreich in seiner Branche zelebrieren!"

Frank Kraeh, www.fancybeast.de
"HypnoticMind beinhaltet alle wichtigen Fakten an einem Ort. Schnell, übersichtlich anwendbar und ohne Zeitverlust!"

Julian Murrell, www.webtiger-pro.de
"HypnoticMind wird dazu beitragen, dass sich die deutsche Infomarketing-Branche zunehmend professionalisiert und mittel- bis langfristig einen ähnlichen Qualitätsgrad erreicht wie andere große deutsche Branchen."

Heiko Lube, www.iventico.de
"HypnoticMind wird die Verkaufspsychologie in Deutschland deutlich voranbringen. Vieles was amerikanische Trainer schon lange anwenden, wird nun für Alle verfügbar. Ich verspreche mir deutlich steigende Conversion-Raten und damit höhere Umsätze als bisher."

Stefan Berns, www.social-media-rockstar.de
"Eines steht schon heute fest: Nach HypnoticMind wird die Branche nicht mehr so sein, wie sie einmal war. Es wird Internet-Unternehmer geben, die mit Ihren Umsätzen in neue Bereiche vorstoßen, nur weil sie HynoticMind kennen und bedingungslos anwenden."

VOODOO!



Wie Sie mit emotionalen Geschichten und hypnotischen Sprachmustern das Herz Ihrer Kunden im Sturm erobern...

Eine funktionierende VOODOO-Formel... das ist wohl etwas, was sich jeder von uns im Online-Marketing wünscht! Seit geraumer Zeit macht diesbezüglich der Name "HypnoticMind" die Runde, der angebliche Nachfolger des bekannten TrafficPrisma von Tobias Knoof und zweiter Teil einer Digitale-Infoprodukte.de-Triologie. Was bereits seit Monaten auffällt ist, dass noch nie zuvor im Vorfeld so viel über ein Produkt gesprochen wurde, dessen genauer Inhalt noch nicht mal bekannt ist!

Für mich persönlich ist das schon eine Kunst, über einen so langen Zeitraum eine so große Spannung aufzubauen, so dass sich Menschen darüber den Kopf zerbrechen. Dabei sieht man wieder deutlich, dass die Idee, der Wert oder die Identität zu einem Produkt immer im Kopf entschieden wird. Genau darum soll es offensichtlich in diesem "mystischen" Masterkurs gehen. Seit kurzem ist nun auch ein spektakuläres und hochemotionales Video online, welches in Sachen Qualität wohl seines gleichen sucht! Doch schauen Sie selbst, hier der offizielle Trailer von HypnoticMind...

Das Video lässt bereits einiges erahnen, was da wohl in naher Zukunft kommt! Nach meinem Kentnisstand scheint es dabei um 28 psychologische Effekte zu gehen sowie um zahlreiche hypnotische Sprachmuster, welche man in seine eigenen Texte, Verkaufsseiten Kampagnen, Launches, Newsletter, Autoresponder und Fachartikel integrieren kann... mit offensichtlich durchschlagenden Erfolg, wie uns Tobias selbst immer wieder vormacht. Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt darauf, werde alle weiteren Aktionen interessiert verfolgen und kann Ihnen eine unverbindliche Reservierung (es gibt nur 1000 Stück) nur wärmstens empfehlen! Sie wissen ja, den letzten beißen die Hunde...

Übrigens, laut HypnoticMind-Website wird das Paket ab 14.03. 2012 um 10 Uhr veröffentlicht. Wenn man jedoch den Prelaunch und das dazugehörige virale Gewinnspiel betrachtet, dann dürfte nach dem ersten Ansturm nicht viel von den 1000 Paketen übrig bleiben. Hinzu kommt, dass die Bestellungen nach der Reihenfolge der Reservierungen ausgeliefert werden. Diese sind zwar grundsätzlich erstmal unverbindlich, doch lieber erstmal "unverbindlich" an Stelle 768 anstatt irgendwo an Stelle 2448 ;-)
Also, bei Interesse möglichst schnell anmelden unter http://twitt-erfolg.de/HM. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zum bisher größten Gewinnspiel der Marketingbranche im deutschsprachigen Raum und wie Sie möglichst viele Preise davon abstauben können... denn diesesmal bestimmt jeder sein Losglück selbst! Wie das ganze genau funktioniert, erfahren Sie dort in einem kurzen Video. Viel Erfolg!

Montag, 12. März 2012

Nischen-Seiten Challenge: Bericht 3

Was für eine sch... Woche!

Der Virus war doch erheblich hartnäckiger und gefährlicher, als gedacht, sodass ich am Wochenende eine Spezialisten holen musste.

Klar, Avira (http://www.avira.com/de/downloads) und Spybot (http://www.computerbild.de/download/Spybot-Search-Destroy-426004.html) sowie die windowsinterne Suche habe ich durchlaufen lassen und auch einiges gefunden, trotzdem läuft der Rechner nicht rund.
Jeder Prozess dauert 5 mal so lange und dauernd stürzt ein Programm ab. Ein allzudeutlicher Hinweis auf irgendein Schadprogramm...
Und jetzt ruft auch noch das Kreditkartenunternehmen an, ob ich gestern um 00:04 Uhr in Berlin bei Rewe 500,- €uro abgehoben habe ... Mist! Mist! Mist!
In so einem Fall ist es immer an der Zeit, sich gleich einen neuen PC zu kaufen ;-)
Aber im Ernst - das stand dieses Jahr sowieso an, denn die Technik geht weiter und die Ansprüche steigen. Mein jetziger Rechner ist 4 Jahre alt und läuft noch mit Windows Vista.
Doch mit dem Kauf ist es ja noch nicht getan. Die ganzen Daten und Programme müssen installiert werden und einiges finde ich gar nicht wieder, was ich sonst nutze.
Bei den gekauften Programmen muss natürlich der Aktivierungscode gefunden werden (wo hatte ich den doch gleich aufgeschrieben / abgespeichert?) und alles muss so konfiguriert werden, wie ich es gewohnt bin.

Also habe ich mich daran gemacht, die ganzen Programme in der neuesten Version herunter zu laden und neu zu installieren.

Bin immer noch dabei - auch die Rechner meiner Kinder und PC in der Tierarztpraxis waren betroffen! Runderneuerung - Sicherung - Virenprogramme - Festplatte verschmort - Midion Garantie - Programme installieren - Netzwerk einrichten - Zuganspasswörter suchen - etc. pp.
--> 0 Minuten für den Wettbewerb!

Das haut einen voll aus der Bahn und kostet sowas von Zeit! 

Anhang --------------------------------------------------------- Anhang

Das Projekt: "Auto-Pflege-Tip":

- Verkaufsseite - Domain: http://Auto-Pflege-Tip.de
- Social-Media-Trias:
Meine Berichte:

Start 24.2.2012 27.2.2012 05.03.2012 12.03.2012
19.03.2012 26.03.2012 02.04.2012 09.04.2012 16.04.2012
23.04.2012 30.04.2012 07.05.2012 ??? ???

Alle anderen Berichte finden Sie im Hauptquartier auf:

Donnerstag, 8. März 2012

SWYN - individuelle Lösungen

SWYN = Share with your Network. Das ist eine der wichtigsten Funktionen im Bereich Social Media. Tele es mit Deinen Freunden / Deinem Netzwerk. Genau dadurch kommt die manchmal sehr hohe Reichweite eines Beitrages zusammen und nur so kann virales Marketing überhaupt funktionieren.

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie manche Leute auf Ihren eMails oder am Ende eines Blogbeitrages diese ganzen "Share"-Symbole hinbekommen?
Natürlich gibt es dazu bei Wordpress diverse PlugIns.
In Blogspot kann man das automatisch einstellen - jedenfalls für die wichtigsten Netzwerke.

Was ist aber mit den neuen Netzwerken wie z.B. Pinterest?
Was ist, wenn Sie das individueller gestalten wollen?
Klar, da gibt es bestimmte Codes, die man kompliziert selber zusammenbasteln kann, doch gibt es da nicht etwas, was relativ einfach aber trotzdem individuell ist?

JA! Das hier: http://bit.ly/SWYNme

Es gibt da ein tolles kleines eher unscheibares Tool von @LukeAnker alias dem Autor Rene´ Kulka von http://www.optivo.de/campfire/author/r-kulka/
Hier müssen Sie alle gewünschten Informationen oben eintragen (dahinter steht immer für welches Netzwerk die Info gebraucht wird) und dann unten in den kleinen Kreisen markieren, für welches Netzwerk Sie einen eigenen Share-Button haben wollen.

Sie können immer nur ein Netzwerk auf einmal wählen. Der Vorgang kann natürlich beliebig wiederholt werden.


Wenn Sie dannauf SWYNme klicken bekommen Sie den entsprechenden HTML-Code und auf Wunsch auch noch das entsprechende Bildchen.
Bei "Link aufrufen" können (und sollten) Sie das kontrollieren.
Jetzt können Sie die erzeugten Code-Schnipsel dort einfügen, wo Sie das gerade möchten.
Das ganze ist natürlich etwas aufwendiger als ein automatisches PlugIn - doch wer z.B. solche Buttons auf seinen Newslettern möchte oder ganz speziell etwas empfehlen will - für den ist dieses Tool eine echte Hilfe!

Noch 3 Anmerkungen:
1. Ganz aktuell ist auch schon Pinterest mit aufgennommen
2. der Button ohne Piktogramm war für Google-Buzz - das gibt´s ja nicht mehr
3. Es fehlt eigentlich nur der GooglePlus-Code

Und jetzt können Sie das selber ausprobieren:

                 

Wellness-Wave.de

Traffic-Wave.de