Traffic-Wave-Portal-Werbung

Donnerstag, 8. März 2012

SWYN - individuelle Lösungen

SWYN = Share with your Network. Das ist eine der wichtigsten Funktionen im Bereich Social Media. Tele es mit Deinen Freunden / Deinem Netzwerk. Genau dadurch kommt die manchmal sehr hohe Reichweite eines Beitrages zusammen und nur so kann virales Marketing überhaupt funktionieren.

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie manche Leute auf Ihren eMails oder am Ende eines Blogbeitrages diese ganzen "Share"-Symbole hinbekommen?
Natürlich gibt es dazu bei Wordpress diverse PlugIns.
In Blogspot kann man das automatisch einstellen - jedenfalls für die wichtigsten Netzwerke.

Was ist aber mit den neuen Netzwerken wie z.B. Pinterest?
Was ist, wenn Sie das individueller gestalten wollen?
Klar, da gibt es bestimmte Codes, die man kompliziert selber zusammenbasteln kann, doch gibt es da nicht etwas, was relativ einfach aber trotzdem individuell ist?

JA! Das hier: http://bit.ly/SWYNme

Es gibt da ein tolles kleines eher unscheibares Tool von @LukeAnker alias dem Autor Rene´ Kulka von http://www.optivo.de/campfire/author/r-kulka/
Hier müssen Sie alle gewünschten Informationen oben eintragen (dahinter steht immer für welches Netzwerk die Info gebraucht wird) und dann unten in den kleinen Kreisen markieren, für welches Netzwerk Sie einen eigenen Share-Button haben wollen.

Sie können immer nur ein Netzwerk auf einmal wählen. Der Vorgang kann natürlich beliebig wiederholt werden.


Wenn Sie dannauf SWYNme klicken bekommen Sie den entsprechenden HTML-Code und auf Wunsch auch noch das entsprechende Bildchen.
Bei "Link aufrufen" können (und sollten) Sie das kontrollieren.
Jetzt können Sie die erzeugten Code-Schnipsel dort einfügen, wo Sie das gerade möchten.
Das ganze ist natürlich etwas aufwendiger als ein automatisches PlugIn - doch wer z.B. solche Buttons auf seinen Newslettern möchte oder ganz speziell etwas empfehlen will - für den ist dieses Tool eine echte Hilfe!

Noch 3 Anmerkungen:
1. Ganz aktuell ist auch schon Pinterest mit aufgennommen
2. der Button ohne Piktogramm war für Google-Buzz - das gibt´s ja nicht mehr
3. Es fehlt eigentlich nur der GooglePlus-Code

Und jetzt können Sie das selber ausprobieren:

                 
Kommentar veröffentlichen

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de