Traffic-Wave-Portal-Werbung

Mittwoch, 28. November 2012

Twitter schreibt viele eMails ...


Twitter gibt sich in letzter Zeit viel Mühe auch per eMail auf sich aufmerksam zu machen.
So werde ich immer mal wieder daran erinnert, das mich jemand zu Twitter eingeladen hat und dort sehnsüchtig auf mich wartet...


... oder bei längerer Abwesenheit wird es mir schmackhaft gemacht mich wieder bei Twitter anzumelden, denn es passiert ja gerade jetzt so viel und das alles würde ich sonst verpassen - ohne Twitter ...


... oder es werden mir Vorschläge unterbreitet, wem ich folgen sollte. Das kann ich jetzt sogar direkt aus der eMail heraus machen ...


... oder ich bekomme die Nachricht, dass mir wieder jemand gefolgt ist und ich doch bitte zurückfolgen möge ...


... oder  Twitter zeigt, was passiert ist und was in der letzten Zeit so getwittert wurde und fordert mich auf weitere großartige Personen und Erlebnisse kennen zu lernen ... etc. pp.

Zumindest unternimmt Twitter viel, damit man dort "am Ball" bleibt und sich auf seinen Account einloggt. Für jemanden, der wenig bei Twitter ist und diesen Dienst selten nutzt kann das durchaus interessant und sinnvoll sein.

Für andere, die sowieso viel und aktiv bei Twitter sind, fängt es an zu nerven.
Diese "Power-User" sollten auf jeden Fall in den eigenen Einstellungen alle dort vorhandenen eMail-Benachrichtigungen ausschalten, also das Häckchen ras nehmen.


Was ich an dieser erweiterten Einstellungsübersicht wirklich gut finde, ist, dass man sehr genau einstellen kann, wann man per Mail benachrichtigt werden will.
Sie sollten sich die verschiedenen Möglichkeiten wirklich einmal genau anschauen und dann entscheiden, wann Ihnen Twitter eine eMail zusenden soll.
Viel Spaß dabei!
Kommentar veröffentlichen

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de