Traffic-Wave-Portal-Werbung

Samstag, 3. November 2012

TwitterAccount gesperrt / Suspendiert


Das ist der Albtraum eines jeden Twitterusers.
Das Konto wurde gesperrt!

Hier einmal kurz 5 Statementes von mir dazu:
  1. Meistens hat Twitter recht.
  2. Die Regeln sind tatsächlich so eng und gleichzeitig so schwammig, dass man praktisch jederzeit gesperrt werden könnte
  3. "Eigentlich" darf man überhaupt keine automatischen Hilfsmittel / Tools bei Twitter einsetzen. Weder TweetAdder noch MangeFlitter oder ähnliches.
  4. Fast jeder verstößt gegen eine oder mehrere der Twitter-Regeln - man wird halt nur nicht erwischt.
  5. Wenn man erwischt und suspendiert wurde - dumm gelaufen...
Meine ausführlichen eigenen Erfahrungen dazu von vor einem Jahr finden Sie in diesen Artikeln:
http://twitt-erfolg.blogspot.de/search/label/suspendiert

Warum wird man gesperrt? Twitter listet das liebevoll für uns auf, ohne im Einzelnen genau zu sagen, was denn bei uns konkret der Grund war:
https://support.twitter.com/articles/84354-mein-account-ist-geloscht#


Die ausführlichen "Regeln" findet man hier. Übrigens wirklich so schwammig formuliert, dass praktisch jeder Account gesperrt werden könnte:
https://support.twitter.com/articles/87137-die-twitter-regeln#

Hier nur einige Beispiele, was man "eigentlich" alles nicht darf:
  • Du darfst dich nicht auf Twitter als jemand anders ausgeben...
--> Also keine Fake-Namen, keine annonymen Accounts, keine Spitznamen und schon gar nichtz irgendwelche Marketnnamen
  • Es ist Dir nicht erlaubt, mehrere Accounts ... anzulegen, oder Accounts zu erstellen, die sich inhaltlich überschneiden
 --> Also z.B. mit HootSuite nicht den gleichen Tweet an mehrere Accounts schicken. Double Content ist demnach verboten!
  • Accounts, auf denen seit mehr als sechs Monaten keine Aktivität mehr verzeichnet wurde, können ebenfalls ohne vorherige Ankündigung gelöscht werden
  • Du darfst den Service, den Twitter anbietet, nicht dazu einsetzen, jemanden zu spammen. Die Definition dessen, was als „spammen“ gilt, wird sich immer wieder erweitern, da wir auf neue Tricks und Taktiken von Spammern reagieren
Demnach ist "Spam" also:
  • Die Tatsache, dass Du innerhalb kürzester Zeit begonnen hast, einer großen Anzahl von Nutzern zu folgen; (Was ist GENAU "kürzeste Zeit" und was ist GENAU "großen Anzahl"?)
  • Wenn Du innerhalb kurzer Zeit anderen Profilen folgst und entfolgst, insbesondere, wenn dies auf automatisierte Art und Weise geschieht (wiederholtes Folgen und Entfolgen einer großen Anzahl von Nutzern);
  • Wenn Du wiederholt Leuten folgst und entfolgst, um Follower zu gewinnen oder um verstärkt auf Dein Profil aufmerksam zu machen;
  • Wenn die Anzahl der Leute, die Dir folgen erheblich kleiner ist als die Anzahl der Leute, denen Du folgst;
  • Wenn Deine Status-Aktualisierungen größtenteils aus Links und nicht aus persönlich verfassten Mitteilungen bestehen;
  • Wenn Du irreführende Links postest;
  • Wenn viele Leute Dein Profil blockieren;
  • Die Anzahl der Spam-Beschwerden, die gegen Dich vorgebracht worden sind;
  • Wenn Du den gleichen Inhalt auf mehreren Accounts postest oder den gleichen Inhalt mehrfach auf einem Account postest;
  • Wenn Du unter Gebrauch des Raute-Zeichens (#) mehrfach Status-Aktualisierungen zu einem Thema postest, die in keinerlei Zusammenhang zu diesem stehen;
  • Wenn Du mehrfach Status-Aktualisierungen zu einem angesagten oder aktuellen Thema postest, die in keinerlei Zusammenhang zu diesem stehen;
  • Wenn du mehrfach @replies oder Erwähnungen doppelt versendest;
  • Wenn Du eine große Anzahl an unerbetenen @replies oder Erwähnungen versendest, um eine Dienstleistung oder einen Link per Spam zu verbreiten;
  • Wenn Du eine große Zahl an Nutzern, die in keinerlei Zusammenhang zueinander stehen, in Listen zusammenfasst, um eine Dienstleistung oder einen Link per Spam zu verbreiten;
  • Wenn Du wiederholt die Tweets anderer Nutzer als Deine eigenen ausgibst;
  • Wenn Du versucht hast, Follower zu „verkaufen“, insbesondere durch wiederholtes Folgen sowie Folgen und anschließendem Entfolgen einer großen Anzahl von Nutzern;
  • Das Einrichten oder der käufliche Erwerb von Accounts mit dem Ziel, Follower zu gewinnen;
  • Der Einsatz und das Bewerben von Seiten Dritter, die eine Erhöhung der Follower-Anzahl versprechen (Seiten wie „twittertrain“, Seiten, die „schnell mehr Follower versprechen“ oder jede andere Seite, die verspricht, automatisch die Follower-Zahlen eines Accounts zu erhöhen);
  • Wenn Du falsche oder irreführende Points of Interest angibst;
  • Wenn du Points of Interest anlegst mit dem Ziel, Benutzernamen zu belegen oder zu spammen.
  ... und jetzt einmal ganz EHRLICH ... wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!

Die kompletten Regeln findet man hier:https://support.twitter.com/groups/33-report-abuse-or-policy-violations#



Was ist also zu tun, wenn man "erwischt" wurde?

1) Davon ausgehen, dass der Account weg ist und nicht wieder frei geschaltet wird.

Trotztdem ...

2) SOFORT Widerspruch einlagen!
Widerspruchsformular: https://support.twitter.com/forms/general?subtopic=suspended


3) Sich reumütig, naiv oder dumm stellen (Ich wusste es nicht ... Es kommt nie, nie, nie wieder vor...)
Manchmal hilft es sogar die Schuld auf einen unbekannten Dritte zu schieben (Ich habe jemanden beauftragt, der das für mich erledigt und der hat wohl Mist gebaut...)
(Bitte selber formulieren und nicht ganz so "flapsig" wie ich das hier schreibe ;-) )

4) Meistens kommt dann eine Standartantwirt auf englisch. Wer es kann, sollte dann möglichst auch auf englisch antworten.


Im Endeffekt steht da das gleiche drin, wie in der Meldung im Account. Wir haben Dich erwischt und gesperrt, weil Du irgendeine Regel gebrochen hast. Wenn Du jetzt nicht antwortest gibst Du "klein bei" und der Account bleibt gesperrt, wenn Du antwortest kannst Du Dein Glück ja versuchen uns umzustimmen. (sinngemäß!)

5) Sie sollten es auf jeden Fall probieren. Saugen Sie sich irgendeine Entschuldigung aus den Fingern, schreiben Sie in englisch oder nutzen Sie http://translate.google.de/ .

6) Sie persönlich haben weiterhin Zugang zu Ihrem Account und den Einstellungen. Können aber keine Tweets mehr schreiben und haben keine Follower. Wenn Sie nicht gleich wieder frei geschaltet werden (wovon Sie nicht ausgehen sollten), dann können Sie immer mal wieder Einspruch einlegen. Vielleicht bringt das ja was.

7) Aber auf jeden Fall sollten Sie sofort einen neuen Account eröffnen und weitermachen. Lassen Sie sich nicht entmutigen und fangen Sie wieder von vorne an. Viel Spaß, Glück und Erfolg!

8) --> UPDATE!!! Nach über 2 Jahren (der letzte Tweet war genau am 27.9.2010!!) habe ich HEUTE meinen https://twitter.com/docgoy wieder zurück bekommen. Hier der Blogartikel dazu!
--> http://werbung-docgoy.blogspot.de/2012/11/ill-be-back-docgoy-ist-wieder-da.html

--> Daraus folgt: Immer mal wieder nachfragen und am Ball bleiben - besonders wenn es ein "großer" Account war. Manchmal macht sich Hartnäckigkeit tatsächlich bezahlt!
Kommentar veröffentlichen

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de