Traffic-Wave-Portal-Werbung

Donnerstag, 31. Juli 2014

Der neue Kurs von DocGoy: #Traffic Wave


Hier eintragen:
...oder hier klicken: http://twitt-erfolg.de/traffic-wave/

Mittwoch, 30. Juli 2014

Kundenservice auf Facebook und Twitter

Socialbakers gibt beste „Socially Devoted“-Marken im zweiten Quartal 2014 bekannt

(Düsseldorf, 30.07.2014) Welche Unternehmen haben im zweiten Quartal 2014 den besten Kundenservice auf Facebook und Twitter geboten? Wie schnell wurden Fragen von Fans und Followern beantwortet? Und wo sind diese Ergebnisse im Vergleich zu anderen Marken, Branchen und Ländern einzuordnen? Diese Fragen beantwortet die „Socially Devoted“-Statistik, die heute von Socialbakers veröffentlicht wurde.

Die aktuelle Analyse zeigt, dass weltweit bei steigendem Fragevolumen nur 18 Prozent der Marken auf Facebook mit Unternehmensseiten, die 500.000 Fans und mehr haben, den „Socially Devoted“-Status erreichen. Auf Twitter sind es sogar nur 2 Prozent der Profile mit 500.000 und mehr Followern, wohingegen 8 Prozent der mittelgroßen Twitter-Profile die „Socially Devoted“-Anforderungen erfüllen.

Spitzenreiter im nationalen Ranking der Top-„Socially Devoted“-Marken auf Facebook im zweiten Quartal 2014 ist die Deutsche Bahn (321.378 Fans; 4.126 Fragen im Auswertungszeitraum): Im Durchschnitt wurden hier 60 Minuten für die Beantwortung von Kundenanfragen gebraucht. Die Beantwortungsquote lag dabei bei 97,89 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt die Deutsche Telekom mit ihrer Seite „Telekom-hilft“ (55.524 Fans; 2.999 Fragen im Auswertungszeitraum) mit einer Antwortzeit von 148 Minuten und einer Beantwortungsquote von 98,90 Prozent. Den dritten Platz belegt Vodafone Deutschland (756.122 Fans; 3.013 Fragen im Auswertungszeitraum) – Fragen werden durchschnittlich nach 382 Minuten beantwortet, bei einer Beantwortungsquote von 92,03 Prozent.

Auf Twitter ist die Deutsche Bahn (35.266 Follower) auf Platz eins: 86,01 Prozent aller Fragen (5.895 im Auswertungszeitraum) werden beantwortet, die Antwortzeit beträgt 36 Minuten. Telekom-hilft (32.831 Follower; 5.659 Fragen im Auswertungszeitraum) liegt mit einer Antwortquote von 84,06 Prozent und einer Antwortzeit von 154 Minuten auf Rang zwei – gefolgt von DHL Paket (10.647 Follower; 2.223 Fragen im Auswertungszeitraum) mit einer Antwortquote von 86,77 Prozent und einer Antwortzeit von 240 Minuten.


Socialbakers bewertet eine Seite dann als „socially devoted“, wenn zumindest 65 Prozent aller Fragen möglichst schnell beantwortet werden. Um die verschiedenen Rankings zu bestimmen, werden im Folgenden die beantworteten Fragen von den unbeantworteten Fragen subtrahiert. Fragen werden durch ein Fragezeichen am Ende des Satzes erkannt.

Socially Devoted Q2: Want Audience Engagement? Talk to Them

So far in 2014, customers have already asked nearly 9 million questions on Facebook and Twitter combined*. More than ever, customers share their concerns on social, hoping their queries will be addressed immediately.

Our Q2 Socially Devoted numbers don’t lie, Fans want to interact with brands. The reality is this: the more focused on social customer care you become, the more interactions you will receive.

Although only 5% of brands on Facebook are Socially Devoted, they receive half of all questions - and they respond to more than 75% of them in less than 15 hours. There are more Socially Devoted brands on Twitter and a higher volume of questions are asked there, but, as with Facebook, the brands committed to social customer care on Twitter dominate in terms of demand. The 7% of global brands that are Socially Devoted on Twitter account for 63% of total responses.

How did we get there? Every quarter we examine the most Socially Devoted global brands across industries on Facebook and Twitter. We set the standard for what it means to be Socially Devoted - we firmly believe that brands should respond to at least 65% of questions posted by fans, and we want to recognize brands that are able to achieve this. Our insights give brands the ability to benchmark from those taking the lead with social customer care.

Customers will continue turn to social to raise their voice until they are heard.

The volume of questions is growing, and our Q2 results indicate that only 18% of brands on Facebook with large pages (500,000+ Fans) achieved Socially Devoted status. On Twitter, just 2% of brands with 500,000+ Followers are Socially Devoted, whereas 8% of brands with medium size handles met our standard. Think about it this way: despite the fact that social media has become the dominant place customers want to be heard, 82% of the largest brands on Facebook and 98% on Twitter aren’t meeting the demand. More than 2 million questions were left unanswered on Facebook and Twitter combined.

Improving Social Customer Care will continue to gain momentum as the volume of questions grows. Brands can either stick their heads in the sand on these very public spaces - which is almost sure to harm their reputation - or they can interact with their customers and try to manage the social conversations happening around their brand.

How Socially Devoted are you? Check to see if your brand makes the cut here.

Stay tuned over the coming weeks for much more on social customer care and the latest Socially Devoted results.

Want to start taking control of the social conversation and join the Socially Devoted club? Check out Socialbakers Builder – it’s how smart social marketers engage with their audiences.
--------------------------
*Based on Socialbakers data for 50,000+ Facebook Pages and 12,000+ Twitter profiles.

Montag, 28. Juli 2014

#Tumblr und #Pinterest erzeugen mehr #Traffic als Twitter


Von Facebook einmal abgesehen, welches in dieser Aufstellung für über 50% des gesamten Traffic verantwortlich ist, so ist vor allem zu erkennen, dass Tumblr und Pinterest noch vor Twitter stehen.
Gemeint ist hier der Traffic, der von sozialen Netzwerken auf Zielseiten geleitet wird.
Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man bei der Werbung bzw. der Nutzung von sozialen Netzwerken für den eigenen Traffic auf Facebook nicht verzichten kann.


Ganz besonders deutlich wird das in Deutschland, wo weder Pinterest noch Twitter (leider) eine nennenswerte Rolle beim Trafficaufbau spielen.

Source: StatCounter Global Stats - Social Media Market Share

Die 10 Minuten Social Media Marketing Formel speziell für Networker

Jetzt hier unten bitte Ihre eMail eintragen
Sie erhalten erst eine Bestätigungsmail. Schauen Sie dazu auch in Ihren Spam- oder Junk-Ordner.
Dort bitte auf den Link klicken und dann kommt die Mail mit dem eBook. Dieses sog. DOI (double-opt-in Verfahren) ist in Deutschland so vorgeschrieben.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis 3
Allgemeines zu Social-Media-Marketing 5
Was haben ein Tierarzt und Twitter gemeinsam? 5
Exklusive Vorab-Infos zu OneBiz vom 6
Vorgehen bei der Anmeldung
Anmeldeschritte: 10
Worum geht es in diesem eBook? 11
Warum ist Social-Media-Marketing so wichtig? 12
Social-Media-Marketing und Networkmarketing 14
Systematik SMM 15
Voraussetzungen – Vorbereitungen 18
Hardware 18
Domain 18
Hosting 19
Internetseite 19
OptIn-Seite 19
Verkaufsseite 19
Übersichtsseite 20
Affiliate-Seite 20
Impressum 20
Autoresponder 21
Zahlungsanbieter 21
Software 22
OpenOffice 22
Paint.net 22
FileZilla 22
Dropbox 22
KompoZer / NVU 22
PayPal 23
Skype 23
Video 23
Screenr 23
Animoto 23
Easy-Video-Suite 23
Social-Media-Netzwerke 24
Was soll ich schreiben? 25
Grundlegende Hinweise / Erfahrungswerte 26
Google 27
Twitter 28
Facebook-Profil 29
Facebook-Fanseite 30
Blog 31
Weitere Netzwerke 32
Xing 32
LinkedIn 32
YouTube 32
Tumblr 32
Pinterest 32
SiteTalk 32
Tools – Zusatzprogramme – Werkzeuge – Automatisierung 33
Hootsuite 33
Networkedblogs 33
TwitterFeed 33
Weitere interessante Tools 34
SocialOomph 34
Bit.ly 34
TweetAdder 34
FB-Mastertool 34
Xibutler 34
Traffic-Programme 35
MyFreeFan 35
MyFreeTraffic 35
Weitere Traffic-Programme 35
Blogartikel 35
Was kommt dann? 36
Tägliche ToDo´s 36
Wöchentliche ToDo´s 36
Monatliche ToDo´s 36
Anhang – Checklisten 37
Übersicht der Videos in Social-Media-Master 37
Checkliste: zur eigenen Verwendung 43
Checkliste: Vorbereitung, Zeit, Geld, Gesundheit 44
Checkliste: Vorbereitung - technische Voraussetzungen 46
Checkliste: Vorbereitung - Die ersten Schritte 47
Checkliste: Vorbereitung - Sie 49
Checkliste: Vorbereitung - Zielgruppe 50
Checkliste: Vorbereitung – Produkt 52
Checkliste: Zielseite 55
Checkliste: Google 56
Checkliste: Blog 57
Checkliste: Twitter 58
Checkliste: Facebook 60
Checkliste: Facebook-Fanseite 61
Checkliste: Video 62
Checkliste: Tools - Automatisierung 63
Checkliste: weitere Tools 64
Checkliste: andere Netzwerke 65
Checkliste: Traffic 66
Checkliste: ToDo - täglich 67
Checkliste: ToDo - wöchentlich 68
Checkliste: ToDo - monatlich 69
Checkliste: Downloads - Extras 70

Copyright-Hinweis / Haftungsausschluss / Lizenz

Samstag, 19. Juli 2014

Whitepaper: „Social-Media-Nutzung bei Gratiszeitungen und Anzeigenblättern“

Social-Media-Nutzung: Wie aktiv sind deutschsprachige Gratiszeitungen?

(Düsseldorf, 16.07.2014) Wie sind deutschsprachige Gratiszeitungen und Anzeigenblätter in Social-Media-Kanälen aufgestellt? Welche Plattform wird bevorzugt genutzt? Was funktioniert gut – und was weniger gut? In dem aktuellen Whitepaper „Social-Media-Nutzung bei Gratiszeitungen und Anzeigenblättern“ setzen sich die Medienspezialisten der Fink&Partner Social Media Observation Group (SMOG) und von Socialbakers mit der Beantwortung dieser Fragen auseinander. Von Januar bis Mai 2014 wurde die Social-Media-Nutzung von 21 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinenden, überregional verbreiteten Gratiszeitungen und Anzeigenblättern stichprobenartig untersucht.

Ende Mai wurden 650.250 Nutzer gezählt – das sind im Vergleich zu den Druckauflagen 11,8 Prozent. Auf Facebook entfallen dabei 8 Prozent und auf Twitter 3,8 Prozent. Während manche Produkte im Vergleich zu ihrer Druckauflage kaum nennenswerte Social-Media-Leserzahlen erreichen, trägt bei anderen der Social-Media-Anteil erheblich zur Reichweite bei. Besonders deutlich wird das im Vergleich der Schweizer Blätter „20 Minuten“ oder „Blick“ mit der „Coopzeitung“, die zwar die weitaus höchste Druckauflage aufweist, mit 37.509 Facebook-Fans und fehlendem Twitter-Auftritt aber gerade einmal 2 Prozent der Printleser anspricht. Umgekehrt erreicht „Blick“mit insgesamt 194.424 Social-Media-Nutzern fast 63 Prozent der Druckauflage.

Im Vergleich zu Anfang Januar sind die Social-Media-Nutzerzahlen insgesamt um über 100 Prozent gewachsen, wobei einige Zeitungen erst im Verlauf der untersuchten Periode ihre Social-Media-Kanäle aufgebaut haben. Zählt man die aktiven Interaktionen – also Likes, Comments und Shares über Facebook sowie Twitter-Tweets – der Leser über fünf Monate, ergibt sich eine Summe von über 1,13 Millionen. Dem stehen fast 10.000 Postings der Redaktionen gegenüber. In den Ergebnissen fällt auf, dass deutsche Gratiszeitungen und Anzeigenblätter so gut wie keine Interaktionen der Leser hervorrufen. Allein die „Berliner Morgenpost“ erreichte im betrachteten Zeitraum circa 80.000 Facebook-Interaktionen. Auf Twitter sind zumindest das „Hamburger Abendblatt“ und der „Generalanzeiger“ mit 1.400 bis fast 2.000 Tweets vertreten.

Das Whitepaper „Social-Media-Nutzung bei Gratiszeitungen und Anzeigenblättern“ wird kostenlos zum Download bereitgestellt:

Freitag, 18. Juli 2014

Ich bin ja so beliebt ... #fake

Es ist ja schon schön, wenn man als Twitter-Profi mit vielen eigenen und Kunden-Profilen bekannt und beliebt ist.
Aber das geht dann selbst mir zu weit.

Die Namen der obigen Twitteraccounts sind eindeutig von mir.
Das Bild ist irgendwo geklaut.
Der Twitter-Accountname ist eine wilde Kombination aus Zahlen und Buchstaben.
Da können Sie zu 100% davon ausgehen, dass das FAKE-Accounts sind, die nur Spam versenden oder Schlimmeres.
Helfen Sie mir und der ganzen Twittergemeinde...

1. Klicken Sie bitte am rechten Rand auf das Zahnrad für "Einstellungen"
2. Klicken Sie dann auf "Blockieren oder Melden"

3. Wählen Sie dann "Das ist ein Spam-Account" aus und klicken dann auf "Blockieren".
Je mehr User das machen, desto aufmerksamer wird Twitter und sperrt die Profile.

Achten Sie aber bitte darauf, dass Sie nicht durch Zufall einen meiner wirklichen Profile erwischen - die sind durchaus zahlreich ;-)
Bei mir steht aber immer ein "echter" Accountname für das Twitterprofil nicht sowas wie @g3c67xz046
sondern z.B.:


Donnerstag, 17. Juli 2014

Professionelle Animations-Videos selber erstellen


Ich nutze das Programm selber und es ist wirklich einfach zu bedienen und innerhalb von 10 - 15 Minuten bekommt man tolle Videos hin.

Das Programm ist zwar auf englisch, aber es ist wirklich intuitiv zu bedienen und durch ausprobieren zu verstehen.
Hier klicken und zum Sonderpreis bestellen

Diese Videos zu meinen Dienstleistungen



oder zu meiner neuen kostenlosen Traffic-Wave-Videoschulung sind auch mit VideoMakerFX erstellt

Dienstag, 15. Juli 2014

Samstag, 12. Juli 2014

Socialbakers Report: Nutzung von Social-Media-Kanälen in Deutschland

Socialbakers veröffentlicht Social-Media-Statistik für Juni

(Düsseldorf, 09.07.2014) 
Socialbakers, eines der weltweit größten Social-Media-Statistik-Portale, veröffentlicht in seinem „Local Report Germany“ aktuelle Zahlen für die Nutzung von Social-Media-Kanälen in Deutschland. 

Demnach sind im Juni 2014 nach Höhe der Fan-Anzahl Amazon.de, Stylefruits, McDonald’s Deutschland und Nutella die beliebtesten Facebook-Marken. Unter den beliebtesten Facebook-Medienseiten rangieren PromiFlash, ProSieben, Bild, DMAX und – neu – Der Postillon. 

Passend zum Beginn der Fußball-WM war „The Last Game“ von Nike Football mit 141.000 Interaktionen und einer Engagement Rate von 16,4 Prozent das populärste Juni-Posting. 

Die Engagement Rate gibt darüber Aufschluss, wie intensiv Fans über Likes, Shares und Kommentare mit welchen Postings und Posting-Typen von Unternehmen interagieren, und setzt die Interaktionen und Fans ins Verhältnis zur Gesamtfanbasis.

Neben den Zahlen zu den deutschen Top-Marken nach Fans sind besonders die Statistiken zu Response Time sowie Response Rate interessant, die widerspiegeln, wie kundenorientiert Marken im Social Web agieren. 

 Führend ist hier die Deutsche Bahn: Sie antwortet nicht nur auf 98 Prozent aller Fan-Posts an ihrer Facebook-Wall, sondern reagiert innerhalb von 55 Minuten auch am schnellsten auf Fragen. 

Die Plätze zwei und drei belegen Telekom-hilft mit einer Antwortzeit von 130 Minuten und einer Antwortquote von 98 Prozent sowie DHL Paket mit einer Antwortzeit von 564 Minuten und einer Antwortquote von 99 Prozent. 

Auch auf Twitter nimmt die Deutsche Bahn mit 12.194 Interaktionen Platz eins ein, gefolgt von eBay Deutschland (10.245 Interaktionen) und Telekom-hilft (7.702 Interaktionen).


Socialbakers veröffentlicht Juni-Zahlen für die Nutzung von Facebook, Twitter und YouTube in Deutschland.


Aktuelle Infos vom Socialbakers-Ambassador DocGoy

Facebook-Gruppe: Traffic Wave

Passend zu meinem neuen Projekt (Start Ende 2014) gibt es schon einmal eine offene Gruppe bei Facebook.
Jeder, der ein Facebook-Profil hat, kann sich gerne hier anmelden:

Wie der Name schon sagt, geht es rund um das Thema Traffic = Besucher.
Das ist DIE Währung im Internet und alle sind auf der Suche danach. Jede Seite konkurriert um Aufmerksamkeit mit allen anderen.
Stellen Sie Fragen, geben Sie Tipps, posten Sie Empfehlungen rund um das Thema "Traffic".
Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Montag, 7. Juli 2014

Die 6 schwersten Fehler beim „Geld verdienen im Internet“

Wenn Sie mit dem Internet wirklich durchstarten wollen, dann MÜSSEN Sie sich das folgende Video anschauen: http://goto.twitt-erfolg.de/speedlauncher
Sie lernen die 6 schwersten Fehler im Internetmarketing kennen und bekommen aufgezeigt, mit welchen kleinen Mitteln Sie den Umsatz explodieren lassen können, ohne eine Armee von Dienstleistern zahlen zu müssen.
Was können meine Kunden und ich mit SpeedLauncher alles machen?

Hier ein kleiner Anriss:
  • Was Sie alles verkaufen können und wie leicht es ist, ein Produkt zu erstellen, welches man problemlos für mehrere hundert Euro verkaufen kann

  • Wie Sie den Weg des geringsten Widerstandes gehen und das Risiko zu scheitern quasi eliminieren (vieles, was Sie bisher gelernt haben ist schlichtweg falsch!) 

  • 10 Wege ohne großen Aufwand ein eigenes Abo zu starten und so für einen regelmäßigen und stetig steigenden Zufluss an frischem Geld zu sorgen
  • Die beste Marketing-Technik der Welt: OHNE finanziell in Vorleistung gehen zu müssen, können Sie so hunderttausende Euro Umsatz in wenigen Tagen erzielen

  • Aufgrund welcher neuen Technik Sie nun Ihren Webdesigner kündigen können und an ein System gelangen, welches jeden Technik-Laien in die Profi-Liga katapultiert
  • Vorname Nachname
  • 
Download-Produkte (alle Dateiformate)
  • 
Physische Waren wie DVD-Sets

  • Abos und Mitgliedschaften
  • 
Coachings (Videos, Audios, Webinare)
  • 
Dienstleistungen
1. Alles Mögliche verkaufen
- Wie eine gute Message für ein Produkt aussehen muss, um Besucher zu bekommen und diese auf Ihrer Webseite Massenhaft in Kunden zu verwandeln

2. Interessenten (Leads) gewinnen

- Squeeze Pages und Infoseiten bauen

- ganze „Product Launches“ durchführen

- zusätzlichen Traffic durch die Web 2.0 Tools kassieren

3. Komplexe Marketingprozesse umsetzen

- Product Launches

- Upsells
- Downsells

- automatisiertes Back-end 

- Mitglieder-Forum

- Blog

- geschützte Seiten mit zeitlich verzögerte Content-Veröffentlichung


- Videos werden automatisch umgewandelt

- Kinderleichte Konfiguration des Players

- Ultraschnelle Bereitstellung von Video-Content

- Als Affiliate mit eigenen Werbeseiten und Squeeze Pages

- Als Merchant, also als Produktgeber

- (Affiliate-Links maskieren)


4. Eine Membership betreiben inkl.



5. Videomarketing

6. Affiliatemarketing

Das Video ist von Daniel Dirks und besteht aus 100 % purem Content. Wollen Sie es sehen, dann machen Sie es am besten jetzt! Schon in kurzer Zeit wird es wieder vom Netz genommen. Das ist kein Marketing-Gag!
Der Inhalt ist teilweise kontrovers und wirft einige Mythen um, die gerade in der letzten Zeit in der Internetmarketing-Community verbreitet wurden. Sein Sie gespannt und klicken nun den folgenden Link für guten Content und gute Unterhaltung: http://goto.twitt-erfolg.de/speedlauncher

Samstag, 5. Juli 2014

Halbfinale #WM2014

"Wir" sind im Halbfinale und Sie erhalten jetzt 33% Preisnachlass auf das Silberpaket von Social-Media-Master! Schnell hier anmelden und den Gutscheincode nutzen: http://twitt-erfolg.de/smm/wm2014/
WIR sind Weltmeister! Deswegen Verlängerung mit 50% Rabatt bis zum Sonntag, dem 20.7.2014

Entscheidungen


1. Entscheiden Sie sich für OneBiz
  • Weil OneBiz ganz am Anfang steht und eine große Vision hat!
  • Weil sich die Zeiten ändern und OneBiz genau zum richtigen Zeitpunkt die richtige Technik zur Verfügung stellt.
2. Entscheiden Sie sich, für das Produkt von OneBiz
  • Weil Aufmerksamkeit und Traffic die wichtigste „Währung“ im Internet ist.
  • Weil das 1. Produkt, der sog. Traffic-Wave-Generator, Ihnen genau das liefert --> viele neue Besucher für Ihre Zielseite.
  • Weil das Produkt kundenfreundlich, einfach, bequem und schnell sein wird.
  • Weil Sie mit dem Preis für den Traffic-Wave-Generator vielleicht maximal 100 oder 200 Besucher für Ihre Webseite bei GoogleAdwords einkaufen könnten.
  • Weil das 2. Produkt von OneBiz, für eine hohe Conversion sorgen wird.
  • Weil weitere Produkte folgen werden.
3. Entscheiden Sie sich, für den Vertrieb von OneBiz
  • Weil Sie sich damit ein echtes passives Einkommen aufbauen können.
  • Weil Sie nur jeden Monat einen einzigen Neukunden finden müssen, um Ihr eigenes Produkt quasi kostenlos nutzen zu können.
  • Weil Sie sofort international die Produkte empfehlen können, also nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in dem viel, viel größeren englischsprachigen Markt.
  • Weil das Produkt und das Vertriebssystem einmalig sind und wir ganz am Anfang stehen.
  • Weil immer mehr Menschen nach einem Zweitjob suchen.
  • Weil OneBiz Offline- und Online-Marketing perfekt verknüpft.
4. Entscheiden Sie sich zu einer OneBiz-Roadshow zu gehen
  • Weil Sie nur dort die Gründer persönlich treffen werden und einen kleinen Einblick in die große Vision von OneBiz bekommen können.
  • Weil Sie dort bares Geld sparen können.
5. Entscheiden Sie sich jetzt sofort voll durchzustarten
  • Weil genau JETZT der richtige Zeitpunkt ist, um endlich einmal an einer großen Idee ganz von Anfang an mit dabei zu sein.
  • Weil es zur Zeit nichts Vergleichbares mit diesem Potential gibt.
6. Entscheiden Sie sich jetzt für einen GRÜNDER-Account
  • Weil Sie sofort 50% vom Mietpreis durch das Jahresabonnement sparen. (Laufzeit beginnt natürlich erst nach der Freischaltung der Produkte!)
  • Weil Sie sofort Provisionen auch für weitere Ebenen (nach der 7. Ebene) bekommen.
  • Weil Sie als „Gründer“ weitere Werbemöglichkeiten erhalten und weitere Vorzüge genießen.
  • Weil der Gesamtwert der Gründeraccounts tatsächlich im 5-stelligen Bereich liegt.

7. Was ist zu tun?

1. Falls noch nicht gemacht, melden Sie sich jetzt sofort hier an:

2. Sie bekommen dann eine Willkommens-Mail von mir mit allen weiteren Hinweisen.


Heiko Häusler und Thomas Duda. 2 der 3 Gründer von OneBiz auf der OneBiz-Roadshow in Hamburg am 3.7.2014

Freitag, 4. Juli 2014

Ihr eigenes Ebook in 5 Minuten ??

Der Erfolgsfaktor Nr. 1 im Internet ist Zeit.
97 % aller Internet Projekte scheitern an zu langsamer Umsetzung.
Zeitfalle Nr. 1 ist das Schreiben eines eBooks.
Die meisten Menschen schieben das zuerst ewig lange vor sich hin,
und hören dann damit auf, noch bevor sie damit angefangen haben. ;-)
Warum ich das weiß?
Weil fast jeder der im Internet Geld verdienen will ein eBook braucht, als kostenloses Freebie / Giveaway / Geschenk zum Listenaufbau.
Denn ohne eBook - keine Liste und ohne Liste - kein Umsatz.
Kennen Sie den Spruch “das Geld liegt in der Liste”?
Es ist das Credo eines jeden erfolgreichen Online Marketers. 
Denn es gilt: Ohne Liste kein Umsatz! Was aber ist der wichtigste Baustein für schnellen Listenaufbau???
RICHTIG: ein kostenloses Freebie mit Mehrwert für Ihre Kunden.Zum Beispiel in Form eines kostenlosen eBooks als Freebie!
Nun dauert der Weg zum eigenen eBook aber leider 2-4 Monate. Viel Zeit die da verloren geht!
Aber hier wird dieses Problem gelöst: Sie bekommen in nur 5 Minuten IHR eigenes eBook in die Hand! Ich teile diesen Tipp mit Ihnen, weil ich Ihnen dabei helfen will Ihre Liste schneller aufzubauen!
Ums kurz zu erklären:
Es ist sowas wie eine Abkürzung zum eigenen eBook. Du bekommst dort ein eBook,
das du IN DEINEM NAMEN weitergeben kannst! 

Cool, oder? Dann greif am besten gleich zu: in 5 Minuten hast du dein eBook startklar!
Ganz ehrlich…. 5 Minuten??? So schnell kommst du nie mehr im Leben zu einem EIGENEN eBookDieses Video sagt eigentlich alles: hier Video ansehen

Freebie zum Listenaufbau nutzen (in 5 Minuten startklar)
Der wichtigste Schritt zum Listenaufbau ist ein perfektes FREEBIE. Das ist ein kostenloses Geschenk für Ihre Kunden, als ANREIZ um sich in Ihren Email Verteiler einzutragen. Das wohl attraktivste Freebie ist ein eigenes Ebook,das den BEDARF Ihrer Kunden stillt.
Gut, das ist nichts Neues. Neu ist aber, dass Ihr eigenes eBook in 5 Minuten startklar ist!Sehen Sie selbst! (hier klicken) 
Sie bekommen hier fix und fertige White Label Ebooks. Das sind Ebooks die ein ganz spezielles Problem Ihrer Kunden lösen,und die Sie - dank der White Label Rechte - in IHREM NAMEN weitergeben können! Ganz ehrlich: einfacher wird es nicht mehr werden.
Sie können tatsächlich in 5 Minuten schon mit dem Listenaufbau starten!
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Listenaufbau!
Und die Auswahl ist schon recht groß zum Start: Welches dieser eBooks passt zu Ihrer Zielgruppe?

Donnerstag, 3. Juli 2014

Wenn Deutschland das Viertelfinale gewinnt ... #WM2014

oder gleich hier unten Ihre eMail eintragen:
Sie erhalten als erstes eine Bestätigungsmail. 
In der Folgemail bekommen Sie dann den Downloadlink zum eBook und den Rabattcode zum 25%igen Preisnachlass!

Wenn Deutschland gewinnt -
gewinnen auch Sie!
...und wenn Deutschland verliert, gewinnen Sie trotzdem!

Zum Viertelfinale der WM erhalten Sie ein kostenloses eBook und einen Gutscheincode. Sie sparen 1/4 des Preises für das komplette Silberpaket vom Social Media Master-Kurs!

WIR sind Weltmeister! Deswegen Verlängerung mit 50% Rabatt bis zum Sonntag, dem 20.7.2014

Jetzt schon über 3/4 Million Besucher ...

Ich sehe mich zwar nicht als ausgesprochenen typischen "Blogger", doch in den letzten 2 Jahren ist doch ein deutlicher Anstieg der Besucherzahlen zu sehen.

Über eine 3/4 Million Seitenaufrufe sind schon eine spannende Geschichte.

Zumal ich ausschließlich darüber schreibe, was mich selbst interessiert ;-)
Ich danke allen Besuchern, würde mich über den einen oder anderen Kommentar auch einmal freuen (ist ja jetzt gekoppelt mit GooglePlus) und freue mich auf die erste Million!


Übrigens, wer das ganze lieber bei Wordpress lesen will - ich habe einen "Schwesterblog" dort eingerichtet: http://docgoy.wordpress.com/

Dort kopiere ich alle 4 Wochen einfach die Artikel aus diesem Blog. Schreiben tue ich nur hier bei Blogspot, da mir der Editor von Wordpress einfach nicht liegt ...

Viel Spaß bei meinen weiteren Artikeln und hier noch ein kleines Geschenk:
18 eBooks und kostenlose Schulungen von DocGoy mit einer einzigen eMail bekommen:
http://twitt-erfolg.de/Willkommen.html

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de