Traffic-Wave-Portal-Werbung

Freitag, 1. August 2014

Kwippi im Google Play Store! (Teil 6)


Kwippi.com baut um

Ein Kolibri flattert 20 bis 25 Mal in der Sekunde. Das heißt, er schafft in der Minute fast 3000 Flügelschläge.

Die Zeitspanne zwischen den einzelnen Ereignissen ist tierisch kurz.

Während unsere westliche Gesellschaft sich um immer kürze Informationswege bemüht und Microbloggingdienste wie Twitter usw. sich starkem User-Zuwachs erfreuen, versucht es der Gründer vom deutschen Microbloggingdienst KWIPPI, "Nico Reiss", nun mit einer noch extremeren Kommunikationsmethode.

Kwippi hat eine Updateserie gestartet die bis zum Oktober andauern wird.
Dadurch ist Kwippi bisher nicht nur bunter geworden sondern das Ziel ist ein hochintelligenter “Nanoblogging” Service, der mit nur noch 26 Zeichen, also ein Zeichen für jeden Buchstaben des Alphabets, auskommen soll.

Kwippi will so Social-Media revolutionieren.
Das Ziel wird es sein, dass Kwippi auf Wunsch per GPS erkennt, wo man ist und die Statusmeldungen (Kwipps) selbst aktualisiert.
Geht man zum Beispiel in einen Starbucks, updated das System “Julia ist in einem Caffee”.

Diese Automatisierung und die noch größere Beschränkung in der Länge der Statusupdates entsprechen dem neuesten Trend und werden somit nicht nur Twitter, sondern auch CheckIn-Diensten wie Foursquare aber auch WhatsApp Konkurrenz machen!

Seit kurzem ist Kwippi als App auch offiziell im GooglePlayStore zu finden!

Artikelserie zu "Kwippi":
--> Kostenlos anmelden: http://kommuniz.de/DocGoy

Kommentar veröffentlichen

Werbe-Wave.de

Traffic-Wave.de