Traffic-Wave-Portal-Werbung

Sonntag, 13. Dezember 2015

Alte Seilschaften wiederbelebt #IMK2016


"Eigentlich" wollte ich damit ja nichts mehr zu tun haben, aber dann ...

... gab es eine "Verbrüderung", die ich nicht für möglich gehalten habe und die mich schwer enttäuscht!

Sven Kaven ist "Speaker" auf dem IMK2016, organisiert und ausgerichtet ausgerechnet von Heiko Häusler.
Das überrascht mich jetzt doch ein wenig.

Für alle, die auch so ein kurzes Gedächtnis haben wie anscheinend Sven, hier noch einmal eine kleine Chronologie:

Auf dem IMK 2014 wird OneBiz vorgestellt. Ein Gemeinschaftsprojekt von Heiko Häusler, Thomas Duda und Tobias Knoof (auch wenn dieser jetzt nicht mehr damit in Zusammenhang gebracht werden will und alle und jeden dazu auffordert die Tags "OneBiz" und "Tobias Knoof" zu löschen, war er trotzdem am Start aktiv daran beteiligt.)

Im Mai 2014 wurde ich dann von Michael Turbanisch persönlich auf diese geile Idee angesprochen. Und das war es anfangs auch. Eine geile Idee mit viel Potential.

Das ganze Jahr 2014 wurde ordentlich Hype gemacht, Roadshows organisiert, zu Kongressen eingeladen und vor allem wohl eMails gesammelt, die jetzt immer noch von Heiko missbraucht werden.

Im Sommer gab es schon die ersten Warnzeichen, als Tobias Knoof das gemeinsame Boot "OneBiz" verlassen hat.

Trotzdem wurden fleißig weiter Gelder für den "Traffic-Wave-Generator" eingesammelt (der niemals wirklich richtig funktioniert hat und schon gar nicht in dem Leistungsumfang, der beworben wurde und für den gezahlt wurde) und Sven hat durch einen zusätzlich Kurs noch einmal versucht fast 200,- € aus seinen "Partnern" herauszuholen.

Als Rettungsanker wurde dann auf der 2. OneBizCon in Berlin Daniel Dirks mit ins Boot geholt - hat aber auch nichts mehr genützt.

Jeder kennt mittlerweile das unrühmliche Ende von OneBiz (s. Artikel am Ende).

Der große Knall kommt dann aber erst Ende März 2015 als alle "großen" Mitstreiter von Heiko Häusler sich plötzlich outen und die ganzen Missstände aufdecken (z.B. http://surf1biz.com/onebiz-ins-visier-genommen/ und weitere Artikel s.u.).

Auch ich musste mich dann endgültig von meinen Illusionen verabschieden: http://blog.twitt-erfolg.de/2015/03/ich-konnte-kotzen-onebiz.html

Im Mai 2015 kommt der nächste Coup der frustrierten OneBizzler.
Unter der Führung von Tobias und Sven wird der IMK "gekapert".





Doch hat die ganze Revolution nur einige Tage gedauert und ist eher zu einer kurzen Revolte geworden (man findet auch kaum mehr Dokumente dazu im Netz).

Danach war für mich das Thema eigentlich abgehakt und ich wollte nichts mehr damit zu tun haben oder darüber weiter nachgrübeln ...
Nicht vergeben, aber wenigstens vergessen.

Bis Ende November 2015 und dem Interview von Heiko mit Michael Turbanisch und umgekehrt: http://internetmarketing-fruehschoppen.de/heiko-haeusler-im-talk-zwei-interviews-ein-ziel-klartext/


Da sind Sie wieder, die alten Seilschaften.

Michael erdreist sich dann auch noch, mir eine Mail zu senden wo er schreibt, dass ihm ja von Anfang an klar war, dass es sich bei diesem "StartUp" (OneBiz) um eine Risiko-Investition gehandelt hat, die nun mal auch in einem Totalverlust enden kann etc. pp.
Komisch, bei unseren Gesprächen vor 1 1/2 Jahren hat er davon allerdings nichts erwähnt und in seinen Kommentaren unter dem Artikel von Sven hört sich das Ganze auch anders an.

Ihr könnt mich kleinlich oder nachtragend nennen, aber ich fahre doch nicht auf eine Veranstaltung nach Berlin und zahle auch noch Eintritt dafür (selbst wenn die jetzt den Jochen Schweizer dazu gebracht haben Speaker zu sein) an jemanden, der mich und viele andere um einige tausend Euro gebracht hat.

Fehlt nur noch, dass Tobias K. auch noch zum IMK kommt und sein neues Projekt dort vorstellt...

Auch wenn es langsam weihnachtlich wird - vergib du Ihnen Herr - ich mag jetzt einfach nicht ...

Hier noch drei weitere Artikel, die sich mit dem Thema HH und IMK beschäftigen:

Weitere Artikel zu dem Thema "OneBiz":

Kommentar veröffentlichen

Wellness-Wave.de

Traffic-Wave.de