Traffic-Wave-Portal-Werbung

Freitag, 18. Dezember 2015

Da hat mich der Heiko Häusler doch noch einmal reingeritten ...


... und ich dachte mit dem Niedergang und dem Aus von OneBiz wäre ich durch mit allem.
Doch falsch gedacht!
Der liebe Heiko hatte sich ja angeboten für seine Mitglieder eine "Debit-Carte" zu besorgen um die internationalen Abrechnungen zu vereinfachen und damit wir unsere Millionen besser vor der Steuer verstecken können. Clever ...
Leider habe ich das Angebot in meiner Euphorie angenommen und dann vergessen, dass es diese Karte gibt, weil ja eh nie Geld ausbezahlt wurde.

Sie können sich meine Überraschung vorstellen, als ich am 17.11.2015 diese Mail bekam:

Hallo Dr. Reinhard,

Wir möchten Sie nochmals letztmalig höflich daran erinnern, dass die Jahresgebühr für Ihre Prepaid MasterCard in Höhe von €91 bereits fällig (12 Monate nach Aktivierung) war. Leider konnten wir diese mangels Deckung nicht von Ihrem Kartenkonto abbuchen.

Ihre Karte wurde am 10.10.14 aktiviert.

Bitte bringen Sie daher den offenen Betrag in Höhe von €91 in spätestens 3 Tagen zur Einzahlung. Nach Verstreichen dieser Frist müssen wir diese Forderung leider an unser Inkassobüro übergeben. Dies führt eventuell zu einem negativen Schufa- oder KSV-Eintrag.

Vermeiden Sie Nachteile und überweisen Sie jetzt!

Konto-Empfänger: Card Compact Limited
IBAN: DE18 7001 1110 1117 7740 03    
BIC: DEKT DE 71 002
Verwendungszweck: Dr. Reinhard Goy
Betrag: €91

Sollten Sie die Zahlung der Jahresgebühr zwischenzeitlich bereits durchgeführt haben, betrachten Sie diese E-Mail als gegenstandslos.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung unter 0049 180 766 7766 (30 Sekunden frei, danach 0,14€/Minute, Mobilfunk und Ausland ggf. teurer).

Mit freundlichen Grüßen,

Kundendienst

Card Compact Ltd.
483 Green Lanes, London N13 4BS, UK, VAT Reg. No.: GB119702813

Na, das hat doch mal was...

Bei einem genaueren Blick auf mein Konto (und das hat gedauert die Zugangsdaten überhaupt wieder zu finden) habe ich dann folgendes festgestellt:
1. Alle 3 Monate werden mir 2,50 € abgezogen, weil ich KEINE Umsätze mache
2. Die Karte kann erst nach 3 Jahren gekündigt werden und kostet jedes Jahr 99,- €

3. Die Kündigung kostet natürlich auch Geld und ich muss alle Gebühren im Voraus bezahlen, um überhaupt Kündigen zu dürfen!

OK-OK - das hätte man vielleicht im Kleingedruckten alles vorher lesen können, aber Heiko war ja so freundlich uns fast alles abzunehmen und wir brauchten nur noch auf den Link zu klicken und uns anzumelden.

Hat er die OneBiz-Mitglieder also noch einmal verarscht, selbst aus seinem hoffentlich dunklen und feuchten Grab heraus sucht er uns noch immer heim ...

Ich möchte nicht wissen, was der Heiko oder eine Person in seinem unmittelbarem Umfeld da an Vermittlungsgebühren für jeden Kunden kassiert hat für so eine Schrott-Karte! Auch wenn die Gebühren womöglich Rechtens sind, so ist das die größte Abzocke, die ich bisher gelesen habe.

Hier sind noch die weiteren Gebühren: (Link)

  • Jahresgebühr
    • Hauptkarte - € 99.00
  • Aufladegebühren
    • Bareinzahlung (zzgl. etwaiger Kosten am Bankschalter) - €   2.50
    • Banküberweisung  - €   3.00
    • SEPA-(EU-)Überweisung - €   3.00
    • Sofortüberweisung.de - 2.50%, min. € 2.00
    • Billpay - 4%, min. € 2.00
    • Ukash - 8.5%, min. € 4.00
    • Micropayment (bald verfügbar) - 2%
    • Giropay (bald verfügbar) - 3%, min. € 2.00
    • Karte zu Karte Transfer eingehend (ID-Level 2 und höher) - €   2.50
    • Karte zu Karte Transfer ausgehend (ID-Level 2 und höher) - €   2.50
    • Kreditkarte - 5%, min. €2.50
  • Bezugsgebühren
    • Barbehebung Geldautomat (ID-Level 2 und höher) - €   5.00
    • Fehlgeschlagene Transaktion am Automaten - € 0.50
    • Barbehebung am Schalter - € 10.00
    • Fremdwährungseinsatz (außerhalb der Euro-Zone) - 2.85 %
    • Kontostandsabfrage am Geldautomaten (falls verfügbar) - €   0.99
    • Änderung des PIN-Codes - €   3.00
  • Weitere Gebühren
    • Kontoschließung - € 10.00
    • Kartenkontosperre - € 10.00
    • Rückbuchungskosten - £ 25.00
    • Ausstellung einer Ersatzkarte bei Verlust oder Diebstahl - €   9.00
    • IDV-Hochstufung - €   12.00
    • IVR pro Minute - € 0.99
    • Inaktivitäsgebühr (nach drei Monaten Inaktivität) - €   2.50
    • Investigative Bearbeitungsgebühr - € 125 pro Stunde

Die Bewertungen dieses Unternehmens (die auch die DMAX-Karte vertreibt) sind schon vielsagend, hätte man sich nur vorher informiert.

Meine Folgerungen und Lernerfahrungen:
1. Wenn man nur skrupellos genug ist, kann man aus jeder Sache noch Kapital schlagen
2. Meine persönliche absolute Warnung vor CC-Cards / EuropaCard (Link)
3. Gerade bei Geldgeschäften doch immer mal das "Kleingedruckte" lesen und die Finanzen immer im Auge behalten.

PS: 

1. Letztlich habe ich denen noch einmal 200,- € überwiesen, nur um aus diesem Scheißvertrag zu kommen. Nochmals: Danke Heiko!

2. Danach kam eine Mail dass die Gauner noch einmal 108,- € wollen, war dann aber ein versehen der Tippse, nicht mal rechnen können die da vernünftig.

3. HEUTE, am 14.12., nach mehrmaligen Erinnerungen und der Nachricht, dass mein Zahlungseingang vom 24.11. nicht gefunden werden kann, kam dann endlich die Bestätigung:
Lieber Reinhard
wir bestätigen mit dieser Mail, dass Ihre Kündigung rechtskräftig bei uns vermerkt und Ihr Konto mit der Kartennummer XXXXX geschlossen ist.
Für Sie bestehen jetzt und in Zukunft keine Verpflichtungen mehr im Zusammenhang mit Ihrer Prepaid-Karte.
Wir möchten nochmals unser Bedauern darüber äußern, dass wir Sie als Kunden verloren haben.

4. Dieser Post ist erst abgesendet worden, nachdem ich die schriftliche Kündigungsbestätigung bekommen habe ...

5. NEU - UPDATE 1.2.2016: Schreiben vom Inkassounternehmen, weil ich meine Rechnung nicht bezahlt habe: http://blog.twitt-erfolg.de/2016/02/card-compact-ltd-und-kein-ende.html
Kommentar veröffentlichen

Wellness-Wave.de

Traffic-Wave.de