Traffic-Wave-Portal-Werbung

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Was ist besser als bei allen anderen?


Ich habe mir einmal Gedanken gemacht, warum das System von TeamWay so anders und eben auch so viel besser ist als alles andere.

Welche Probleme gibt es denn im Internetmarketing, wenn man auch mal wirklich etwas verdienen will?
1. Man hat vielleicht ein gutes Produkt, aber es ist eben nichts für jeden und man muss erhebliche Überzeugungsarbeit leisten um Kunden oder Mitvertriebler zu finden.
2. Man hat einen Vergütungsplan, der aber nicht lukrativ ist und man echt viel sponsern muss, um überhaupt nennenswert zu verdienen.
3. Das Unternehmen geht Pleite und man verliert nicht nur die Grundlage seines Business, sondern auch alle seine Kontakte. Oder man selbst verlässt das Partnerunternehmen und alle Leads sind verloren.
4. Produkt und Unternehmen sind gut, aber niemand zeigt einem, wie man dafür im Internet wirbt.
5. Man bekommt zwar eine gute Schulung, aber keine praktischen Vorgehensweise und keinen direkten Verdienst.
6. Man hat ein gutes Werbeprogramm, doch niemand zeigt einem, wie es funktioniert. Viele Programme sind so kompliziert und mit so vielen Möglichkeiten, die man zum größten Teil gar nicht braucht, dass man den Überblick verliert. Niemand zeigt einem die wirklich wichtigen 10%, die man auch braucht, um Erfolg / Einkommen zu haben.
7. Manche Systeme sind einfach nur kurzfristig ein Hype und dann aber genauso schnell wieder weg vom Fenster wie sie gekommen sind.

8. MLM hat in Deutschland einfach einen schlechten Ruf.
9. Im Affiliatemarketing verdient man meistens nur an den direkten Partnern und muss immer wieder neue Kunden finden.
10. Wechselt man von einem Unternehmen zu einem anderen oder parallel einem 2., so muss man hier wieder bei Null anfangen um sich eine Downline aufzubauen.


Hier ist einmal eine Vergleichstabelle von TeamWay mit 3 anderen weit verbreiteten "Geld-Verdienen-im-Internet-Systemen":


Wie sieht das hingegen bei TeamWay aus?

1. Durch die verschiedenen Programme und Systeme ist für fast jeden auch etwas passendes dabei.

2. Die Vergütungen sind je nach System unterschiedlich und somit verdient man mal mehr im 1. Level und mal mehr in der Tiefe.

3. Die Leads bleiben in der eigenen Liste bzw. in den einzelnen Programmen und bei TeamWay. Da geht kaum was verloren, wenn mal ein Partnerprogramm nicht mehr dabei ist.

4. Die TeamWay-Schulung zeigt ganz genau, wie man mit welchen Programm wo im Internet wirbt. Dabei werden bei den Programme jeweils nur die wichtigsten Funktionen vorgestellt, die, die man braucht um damit zu verdienen oder Leads zu bekommen.

5. TeamWay ist langfristig geplant und kein Hype. Die Programme im Downlinebuilder können sich jedoch ändern und der aktuellen Situation angepasst werden.

6. So etwas wie einen Multi-Downlinebuilder gibt es bisher in Deutschland noch gar nicht.

7. Durch die Kombination von verschiedenen Systemen mit eher Affiliatemarketing-Eigenschaften und anderen mit Multi-Level-Charakter erhält man das Beste von allem und letztlich ein echtes Residualeinkommen.

8. Einige Tools sind speziell für die Neukunden- / Partnerwerbung und werden regelmäßig genutzt. Somit erfolgt ganz automatisch ein permanenter Aufbau und ein kontinuierliches Wachstum der Downline.

9. Wird ein Unternehmen ausgetauscht, geht pleite oder steht sonst nicht mehr zur Verfügung, verliert man nur einen Teil seiner Einkommensquelle, denn man hat ja noch viele weitere Umsatz produzierende Einkommensströme.
Selbst im worst case, wenn 
TeamWay nicht mehr da ist, hat man ja seine Downline in jedem einzelnen Programm und steht nicht plötzlich vor dem Nichts.

10. Die Videoschulung von TeamWay an sich ist und bleibt kostenlos und alle anderen Anmeldungen zu den Programmen sind freiwillig, so hat man immer ein einfaches Argument und eine geringe Einstiegsschwelle.



TeamWay ist in den letzten Monaten stark gewachsen und zu fast 100% auf den DACH-Raum fokussiert. Nichts desto trotz gibt es immer noch sehr viel mehr Menschen in diesem Markt, die noch nie etwas von TeamWay gehört haben. Wir stehen immer noch ganz am Anfang!

Wer es aber auch gleich im internationalen Markt versuchen will, der nutzt einfach die englische Version von TeamWay, die Ende Oktober startet und wo man sich jetzt schon eine virtuelle Downline aufbauen kann.



Am Besten melden Sie sich auch gleich hier kostenlos an und probieren Sie es:



Weitere 17 Artikel zu TeamWay:

Kommentar veröffentlichen

Wellness-Wave.de

Traffic-Wave.de