Traffic-Wave-Banner-Werbung

Freitag, 10. Juni 2011

Ich glaub die haben nur Angst, oder sind neidisch ...

--> Der Launch vom SoMEC ist beendet - jetzt werden wir ja sehen, was die Kunden / Käufer / Teilnehmer / Clubmitglieder erreichen / berichten werden...
Die Diskussion über solche unsachliche Berichterstattung kann natürlich weiter gehen ;-)

------------------------------------------------------

Da wollte ich heute einen ruhigen Tag haben und mich auf Pfingsten vorbereiten ...
... doch dann kommt alles anders.

Haben Sie auch schon den Bericht bei t3n (--> http://t3n.de/news/social-media-elite-club-314503/) gelesen, wo der Social Media Elite Club "in die Mangel" genommen wird.
Sofort finden sich dort "kluge" Kommentare und auf der Facebook-Fanseite von Torsten und Matthias geht es richtig zur Sache.
Ich mache mir da natürlich auch so meine Gedanken.

Zum Punkt "Löschen von Kommentaren":
1) Nicht alles, was als "Meinung" oder "Empfindung" getarnt ist, entspricht der Wahrheit oder muss als "sachliches" Argument einfach so hingenommen werden
2) Social Media bedeutet noch lange nicht, dass jeder Kommentar veröffentlicht werden muss, nur weil irgend ein Idiot irgendetwas geschrieben hat
3) Auch in der Social Media-Kommunikation sollten allgemeine Höflichkeitsregeln und Verhaltensweisen wie im "richtigen Leben" eingehalten werden. Persönliche Angriffe, Diffamierungen, Unterstellungen und Fakälsprache gehören, wie bei einer Unterhaltung, auch nicht in Social Media Kommentare

Zum Punkt "Kompetenz im Bereich Social Media":
1) Beim Arzt sagt man gerne: "Wer heilt hat recht!" und im Social Media Marketing sollte man sagen: "Wer Erfolg hat, hat recht!"
2) Es ist schon interessant, dass sich gerade die "etablierten" Marketing- und PR-Agenturen unter den negativ-Kommentartoren häufen. Wahrscheinlich sehen die langsam "Ihre Fälle wegschwimmen" wenn durch eine Video Schulung für wenige 100,- € die Erfolge der Kunden die gleiche sind wie bei Ihren Kunden für einige 1000,- €.
3) Hey, ich bin auch kein studierter "Kommunikationswissenschaftler", "Soziologe", "Politologe" oder sonst ein ...ologe.
Ich bin Tierarzt mit viel Erfahrung und angelerntem sowie praxiserprobtem Wissen im Bereich Twitter. Was ich in 3 Jahren an Wissen und Techniken angesammelt habe, gebe ich in 7 Tagen an meine Kunden weiter. Da gibt es keine Geheimnisse. Alle kochen nur mit Wassser. Doch Sie sparen sich einfach viel, viel Zeit, wenn Sie von mir die Techniken, Tools und Programme komprimiert bekommen. Das kostet Sie keine 100,- €. Dafür bekommen Sie ein einer SocialMedia-Agentur wahrscheinlich gerade einmal die Tasse Kaffee im Wartezimmer ;-)
Meine Kunden jedenfalls sind zufrieden und die größten Social Media PR-Unfälle der letzten Zeit sind jedenfalls alle von den "Profis" verursacht worden.
Ich werde mich hüten mich jemals als "Social Media Berater" oder ähnliches zu bezeichnen. Ich bin da komplett pragmatisch und zeige meinen Lesern / Zuschauern mit simplen Mittel einfach nur, wie es praktisch geht.

Ich erstelle meine Seiten selber, ich mache die Videos, schreibe die Texte, betreue meine Accounts, die Blogs und Profile und mache nur vor, was jeder nachmachen kann.
Damit hab ich weit über 250.000 Twitterfollower gewonnen, es waren über 40.000 Besucher auf meiner Xing-Seite, genauso viele haben meine YouTube Videos gesehen und bei Alexa hat meine http://Twitt-Erfolg.de Seite einen Rang von etwa 15.000 in Deutschland (162.000 international).
Vergleichen Sie die Zahlen doch einmal mit ach so "seriös arbeitende Berater und Agenturen". Zwei von den Vielschreiber-Kommentatoren hab ich mal rausgesucht und im obigen Screenshot verglichen.
Kein Wunder, dass die langsam "kalte Füße" bekommen, wenn denen ein Tierarzt aus einem 300-Seelen-Kaff in Niedersachsen zeigt, wo der Hammer hängt... ;-))

Update:
Alle geben zu, das keiner weiß, was die wirklich Schulungsinhalte vom Social Media Elite Club sind und einige lehnen es sogar ab, sich das einmal genauer anzuschauen. Trotdem wird gemeckert. Ob das seriös ist?

Hier einige weitere Artikel:

Persönliche Meinung und Empfehlung:
Ich kenne beide Anbieter persönlich und mir hat sowohl das "YouTube-Geheimnis" von Matthias als auch der "Blogging Master Kurs" von Torsten sehr geholfen und beide waren ihr Geld locker wert!
Aus eigener Erfahrung heraus kann ich also die Kompetenz beider Marketer nur positiv beurteilen.
Wer sich jetzt über die WERBUNG aufregt und meint, dort nicht ALLE Informationen zu bekommen, der kauft seinen Kindern auch die "Milchschnitte" und meint das Gesündeste was es gibt zu bekommen...

Wenn Sie SELBER lernen wollen, wie Sie mit Hilfe von Social Media im Internetmarketing erfolgreicht werden, dann kann ich den SoMEC nur empfehlen.
Wenn Sie eine individuelle Beratung für Ihr GROßES Unternehmen brauchen und mal eben einige zig 1000,- €uro übrig haben, dann wenden Sie sich an eine GUTE Agentur. Ob Sie die Kommentare-Schreiber zu den "Guten" zählen, bleibt Ihnen überlassen ...

Hier noch einmal einige Details zum Social Media Elite Club-Konzept:

- Wie funktionieren soziale Netzwerke überhaupt
- Echte Nischenfindung mit dem Elite-Nischen-System
- Entwicklung von Internet Marketing-Strategien, speziell für Social Media
- Planung von Social Media Strategien mit dem Ziel- und Kommunikationsplan
- Viral WordPress (Wir nennen es die Ein-Klick Methode)
- Personal und Company -Branding, um aus der Masse der Wettbewerber herauszustechen
- Designen von z. B. Produkt-Cover, Logos, Banner, Facebook Fanpages uvm.
- Facebook Fanpage Power mit Wordpress Blogs
- Social Media Corporate Identity für einen einheitlichen Internet-Auftritt
- Social Media Newsletteraufbau (extrem) - Damit wird E-Mail Listbuilding zum Hobby
- Massiver Traffic-Aufbau durch intelligente Vernetzung
- Entstehung und Aufbau einer viralen Video-Traffic-Lawine
- Videoproduktion mit WoW-Effekten
- Entwicklung von individuellen Social Media Marketing Kampagnen
- Alles zum Thema Facebook Fanpages und Applikationen
- Verwendung von, eigens für den Club programmierten Plugins und Applikationen
- Social SEO - Suchmaschinenoptimierung im Social Media
 
Zahlreiche bekannte Gastlektoren, wie Ralf Schmitz, Daniel Dirks, Mario Wolosz, Uwe Glomb, Dirk Henningsen werden zu den Themen Affiliate Marketing, Email-Marketing, Conversionratesteigerung, Launchabläufe und Kundengewinnung im Club umfassend referieren.

Kommentare:

  1. Punkt 3 in deinem Artikel trifft doch den Nagel sowas von auf den Kopf. Gut Doc.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch der Meinung, dass jeder darauf achten sollte, was er glaubt und was nicht. Es ist nun einmal so, dass viele ihren eigenen Misserfolg sehen und aus Neid alles nieder machen, was erfolgreich sein könnte.
    Auf der anderen Seite: weil es ein gutes Produkt gegeben hat, heißt das nicht, das ein neues Produkt auch gut sein muss. von den beworbenen Inhalten, habe ich nichts entdeckt, was nicht schon bekannt wäre (was ja nicht für jeden so sein muss).
    Auch wenn die Marketing-Methoden (Verknappung, Countdown etc) funktionieren, mag ich diese auch nicht. [Ich würde bei Interesse an einem Produkt immer zunächst die Seite verlassen, weil meistens dann ein Sonderrabatt geboten wird. Wenn nicht: kein Angebot ist einmalig. Häufig reicht Cookies löschen, zur not muss man halt mit neuer IP die Seite aufrufen)
    Ich glaube, das Zertifikat wird keinen Potentiellen Arbeitgeber interessieren - allein schon, weil kaum einer "den Ausbilder" kennt.

    Negativ aufgefallen ist mir, dass "Beta-Tester" sich später als Referenten entpuppen. Dass Ralf Schmitz social auf seine liebenswerte Art betont (soschl) - ist doch süß und amüsant...

    All in all: viel Erfolg dem SoMEC, warum denn nicht?

    AntwortenLöschen
  3. @Weiße Magie

    Vielen Dank für den Kommentar.

    1) Natürlich ist der SoMEC nicht für Profis gedacht, sondern für Anfänger und Fortgeschrittene.
    Wie gesagt, wer die Knete hat, soll sich das ganze von einer Agentur machen lassen, wer das Geld nicht hat, muss es selber lernen. Dafür ist der Kurs gedacht.

    2) Ein "Zertifikat" an sich kann jeder ausstellen. Das kann ich auch machen, wenn mein 7-Tage-Twitterkurs fertig ist. Ds besagt erst einmal gar nichts. Eine "Prüfung" ist auch nicht amtlich. Allerdings gehe ich davon aus, dass jemand, der Geld dafür ausgibt, die Lektionen auch anschaut und umsetzen möchte. Sonst kann man sich das ja gleich sparen.

    3) Von einer bisherigen Leistung auf eine spätere Leistung zu schließen ist durchaus üblich ;-) und ich gehe davon aus, dass die beiden Herausgebe noch weiter im Geschäft bleiben wollen und es sich schon deswegen nicht leisten können "Mist" zu verkaufen...

    4) Die Erfahrungsberichte in der nächsten Zeit werden es zeigen ...
    "Die Testimonials der Käufer werden entscheiden und wir werden alles dransetzen, dass Schwätzer nur noch schlucken werden.....die Kinnlade wird noch fallen....da bin ich mir sicher... das gibt richtg Auftrieb...."

    Liebe Grüße
    DocGoy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doc,

    ad 1:
    klar, fast alle Infoprodukte zielen auf Anfänger ab. Meine "Hinweis", dass ich nichts Neues entdeckt habe, zielte mehr auf die Werbung, die (wie auch meistens bei Infoprodukten) so tut, als würden ganz Neue Dinge endlich der breiten masse zugänglich gemacht, die bisher nur einem erlesenen Kreis bekannt waren...
    Gehört halt auch zu dem marketing, was ich nicht mag, wohl aber üblich und vielleicht für diese Art von Produkte notwendig ist.

    ad 2: dass der Käufer was lernen kann und von den Inhalten einen nutzen zieht, will ich gar nicht bestreiten. Aber zu glauben, dass das Zertifikat als solches irgendetwas Nutze ist... Vermutlich hat meine Siegerurkunde von den Bundesjugendspielen 1980 einen ähnlichen Wert, wenn ich mich als Sporttrainer heute bewerben wollte ;)

    ad 3: klar ist das üblich - allein eine *Garantie* stellt es nicht dar.

    ad 4: so sei es (wobei die meisten Testimonials, die ich bisher sah - unabhängig vom Anbieter - immer von Leuten kamen, die sich toll fühlten, auf dem richtigen Weg zu sein, aber weiter auch noch nicht wirklich etwas erreicht haben. Hier würden mich mal die interessieren, die wirklich als Ergebnis was vorzuweisen haben...)

    Liebe Grüße aus Bangkok,
    Lars

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!
Nach einer Überprüfung wird er freigeschaltet (oder nicht ;-) ).

DocGoy - https://traffic-wave.de

Traffic-Wave.de